Ameland-Tagebuch Teil 9

Montag, 26.08.2013

Hallo ihr Lieben,
schöne Grüße von Ameland. Heute morgen durften wir erstmal schön ausschlafen, denn heute haben wir gebruncht. Wie üblich beim Brunch gab es nach einem bombastischen Frühstück das Mittagessen. Danach hat sich unsere Gruppe erstmal auf den Rasen gelegt, zum Sonnen und schlafen. Anschließend machten wir uns für die Treckerfahrt fertig. So gegen drei halb vier haben wir uns auf den Weg zum Strand gemacht, wo uns schließlich der Traktor abgeholt hat. Nach einer halbstündigen Fahrt haben wir einen vier Kilometer langen Fußmarsch durch das Naturschutzgebiet Het Oerd gemacht. Dann haben wir eine kleine Pause am höchsten Punkt und Aussichtspunkt der Insel gemacht. Nach zahlreichen Fotos haben wir uns alle auf den Rückweg zum Trecker gemacht. Die Fahrt ging zum Ende der Insel, dies hat uns alle sehr begeistert. Erschöpft aber glücklich am Lager angekommen freuten sich alle auf das Abendessen. Nach dem Spüldienst haben wir Bingo extrem gespielt. Es gab Gewinne wie “einmal Pommes”, “einmal Frühstück ans Bett” und “einen Tag mit Maurits als Sklaven”. Wir hatten alle extrem Spaß. Um 22 Uhr sind alle erschöpft ins Bett gefallen.

Ein gelungener Tag!
Liebe Grüße, die mittlere Mädchengruppe.
Linda, Alina, Tascha, Sophie, Justine und Esther
HDL

Infos für die Woche vom 02.09. – 08.09.2013

Veranstaltungen für die ganze Gemeinde

Kolpingfamilie Suderwich

Kolpingschola: Die Kolpingschola kommt am Sonntag, den 01.09. um 10.30 Uhr im Altenheim St. Johannes zur Probe zusammen.

Einschulungsgottesdienste

Am Donnerstag, den 5. September sind in unseren Kirchen die Einschulungsgottesdienste der Kinder, die in diesem Jahr in die erste Klasse unserer Schulen kommen. Allen Kindern und Jugendlichen, die neu anfangen, sei es in der Schule, auf weiterführenden Schulen oder im Berufsleben, wünschen wir Gottes Segen. Infos für die Woche vom 02.09. – 08.09.2013 weiterlesen

Ameland-Tagebuch Teil 8

Mittwoch 21.08.2013

Nach einem reichhaltigen Frühstück war wie jedem Mittwoch Aufräumen angesagt. Nach dem Mittagessen machten sich dann alle Gruppen auf den Weg ins Dorf, um zu shoppen und zu schlemmen. Das Schlemmen bestand dann aus Pommes mampfen und Softeis schlecken. Abends hatten die Kinder dann die Wahl zwischen “Weg vom Lager” sprich sich in den Dünen nocheinmal richtig auszutoben oder mit “Schalke in den Abend”. Da das Championsleague Qualifikationsspiel von Schalke anstand und wir so viele Schalke Fans im Lager haben, haben wir diesen Punkt in unser Programm integriert. Leider ging das Spiel nicht so gut aus, dafür hatte sich dann aus den enttäuschten Schalke Fans, die das Gucken schon vorher aufgegeben hatten, ein Musikkreis gebildet, was die Stimmung wieder ordentlich hob. So gingen anschließend alle zufrieden ins Bett. Ameland-Tagebuch Teil 8 weiterlesen

Mittendrin im Leben – “Cafe B”

Im Pfarrheim St. Johannes treffen sich alle zwei Wochen Senioren im “Cafe B”

SUDERWICH. Jedes Kind muss einen Namen haben. Einen Namen, der einprägsam und einladend zugleich ist. “Cafe B” klingt ja auch viel besser als das sperrige “Montagsgruppe”. Drum fiel den Aktiven im Suderwicher Caritas-Netzwerk “mittendrin” die Umwidmung auch nicht schwer. Ab sofort hat das “Cafe B” für Senioren über 50 Jahre aus Suderwich und Essel alle zwei Wochen montags im Pfarrheim von St. Johannes, Kirchstraße 17, geöffnet. Mittendrin im Leben – “Cafe B” weiterlesen

Sauerlandlager-Tagebuch – Tag 11

Ein bunt gemischter Tag erwartete uns heute. Wir starteten mit IGs bis zum Mittag. Nach der Pause kam dann ein Eiswagen! Das Wetter war perfekt für die Wasserolypiade mit anschließender Wasserschlacht. Da blieb niemand trocken. Abends war dann der Abend der ältesten Mädchen, die Herzblatt vorbereitet hatten und moderierten. Wir lachten über peinliche Momente und verrückte Pärchen

Schöne Grüße Antonia

Sauerlandlager-Tagebuch – Tag 10

Heute morgen ging der Wecker schon eine halbe Stunde eher. Der Überraschungsausflug zu den Karl May Festspielen in Elspe stand an. Dort angekommen erwarteten uns zunächst Stunt-, Tanz- und Pferdeshows. Zum Abschluss schauten wir uns dann die Große Aufführung des Ölprinzen an. Ein riesiges Event mit viel Action, Spaß und Explosionen!

Abends konnte man sich dann entscheiden, ob man noch etwas Fußball spielen, oder doch lieber Kasetten hören wollte. Danach war dann auch schon ein weiterer schöner Tag zu Ende.

Schöne Grüße aus dem Sauerland, Tim

Ameland-Tagebuch Teil 7

19.8.2013

Liebes Tagebuch,

ich hoffe dir geht es gut und du hast gut schlafen. Heute erzähle ich dir mal wieder was von meinem Urlaub auf Ameland. Mein Tag fing wie immer um 8 .30 an und ich quälte mich wie jeden Tag aus dem Bett um pünktlich um 9.00 Uhr am Frühstückstisch zu sitzen. Nach dem Frühstück und den zu erledigenden Diensten fing es unerwartet an zu regnen. Eigentlich hatten unsere bombastischen GLs einen Tag am Strand geplant, doch das fiel natürlich erstmal aus und so standen IGs zur Auswahl, die aufgrund des Regens größtenteils im Tagesraum stattfanden. Wir konnten zwischen Gesellschaftspielen, Bänderknüpfen, Perlenarmbändern machen und Tischtennis spielen auswählen. Nur wenige gingen auf den Fußballplatz um Schlagball zu spielen. Als der Vormittag vorbei war, klingelte es um 12. 30 pünktlich zu Mittagessen, welches die Küchenfrauen wie immer super lecker zubereitet hatten. Nachmittags hatte sich das Wetter gebessert, also gingen wir in der Mittagspause an den Strand. Ameland-Tagebuch Teil 7 weiterlesen

Infos für die Woche vom 26.08. – 01.09.2013

Veranstaltungen für die ganze Gemeinde

Öffnungszeiten in den Pfarrbüros

In den Sommerferien vom 22.07.2013 bis zum 03.09.2013 öffnen unsere Pfarrbüros wie folgt:

Pfarrbüro a.d. St. Barbara-Kirche:
Mo. von 14.30 Uhr bis 17.30 Uhr und
Do. von 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr

Pfarrbüro a.d. St. Joh.-Kirche:
Mo. u. Do. von 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr

Pfarrbüro a.d. Hl. Geist-Kirche:
Do. von 14.30 Uhr bis 17.00 Uhr

Infos für die Woche vom 26.08. – 01.09.2013 weiterlesen

Sauerlandlager-Tagebuch – Tag 9

Nach einer weiteren Einheit zur “Wetten, dass..?” Vorbereitung war es dann endlich so weit. Die Gäste aus dem Dorf versammelten sich und die Spannung stieg. Nach und nach wurden die Wetten abgearbeitet und keine wurde verloren. Ein Einhorn trabte durch die Menge, Indianer spielten gegen Cowboys ein Tischtennisdoppel und der Panzer schreckte die Zuschauer auf. Ein wirklich schöner Abend.

Müde Grüße Leon

| St. Barbara | Heilig Geist | St. Johannes | Liebfrauen | St. Petrus Canisius |