Verschiebung der Erstkommunion-Feiern und Messdiener-Fahrten

Erstkommunion-Feiern
Nach Abstimmung und Beratung im Seelsorgeteam informieren wir darüber, dass wir die Erstkommunionfeiern in unserer Pfarrei verschieben. Wir haben dabei sowohl die aktuellen Dienstanweisungen des Generalvikars wie auch die sehr berechtigten Wünsche der Familien nach Planungs- und Gesundheitssicherheit in die Entscheidungsfindung einbezogen, als auch die bereits erfolgten Absagen vieler Caterer berücksichtigt.

Messdienerfahrten
Derzeit ist alles anders als sonst. Sicherlich verfolgt ihr und Sie die Berichterstattung zum Corona-Thema in den Medien. Auch wir als Gemeinde sind betroffen und nehmen die Hinweise zum Daheimbleiben sehr ernst. Derzeit finden keine öffentlichen Gottesdienste statt, auch alle anderen Veranstaltungen sind untersagt und es gilt, den zwischenmenschlichen Kontakt zu minimieren.

Vor dem Hintergrund der aktuellen Entwicklung haben wir im Dienstgespräch des Seelsorgeteams beschlossen, die Messdienerfahrten im Mai und im Juni in unserer Pfarrei nicht wie geplant stattfinden zu lassen.

Ich weiß und schätze sehr, wieviel den Kindern und Leiter_innen an der Fahrt liegt und wieviel Engagement diese dort einsetzen. Ich bedaure die Absage in diesen besonderen Zeiten.

Messdiener-Wallfahrt
Für den 6. Juni 2020 hat das Bistum Osnabrück die Messdiener-Wallfahrt der Norddeutschen Bistümer geplant. Inzwischen hat der Veranstalter die Wallfahrt abgesagt.

Kindertrödelmarkt am 21.03.2020

Der Elternbeirat des Familienzentrums St. Raphael hat beschlossen, dass der Kindertrödelmarkt am 21.03.2020, in der Kita St. Raphael, zum Schutz vor der möglichen Verbreitung von Corona-Erkrankungen, abgesagt wird.

Ein Nachholtermin wird rechtzeitig bekannt gegeben!

Teaser zur Firmvorbereitung – das Ding mit dir und Gott

Derzeit laufen die Planungen zur Vorbereitung auf das Sakrament der Firmung 2020 in der Kirchengemeinde Liebfrauen Recklinghausen. Einige Termine stehen schon jetzt fest: Am 21. Juni startet die Firmvorbereitung um 10.30 Uhr mit der Beauftragung der Firmkatechet_innen. Anschließend treffen sich die Jugendlichen im Pfarrheim für ca. zwei Stunden zum gegenseitigen Kennenlernen, es gibt weitere Informationen und die Anmeldung zur Firmvorbereitung. So richtig gehts los nach den Sommerferien mit dem Firmwochenende vom 21. bis 23. August 2020 im Jugendhaus Mariannhill in Reken und weiteren Vorbereitungsterminen in der Zeit danach. Die eigentliche Firmung feiern wir Samstag, der 12. Dezember 2020 um 11 Uhr in der Liebfrauenkirche. Die Teilnahme an den genannten Terminen ist für den Empfang der Firmung Voraussetzung.
Die Jugendlichen werden Ende Mai / Anfang Juni angeschrieben und zur Firmvorbereitung eingeladen. Wer bis zum 7. Juni keine Einladung bekommen hat, aber gern an der Firmvorbereitung teilnehmen möchte, meldet sich per Whatsapp beim Firmhandy unter 01520/7420086 oder per Mail bei firmung@liebfrauen-re.de.
15 Jugendliche und Junge Erwachsene Firmkatechet_innen planen und organisieren die Firmvorbereitung in diesem Jahr. Hauptamtlicherseits wird sie von Torsten Ferge geleitet und moderiert. Wir freuen uns auf eine spannende Zeit mit euch.

PATEN-KINDER PROJEKT ANIYI-AMAGUNZE, NIGERIA

Aniyi-Amagunze ist ein kleines Dorf mit etwa 900 Einwohnern. Fasst 90% von ihnen haben keine Arbeit. Sie sind überwiegend arme Bauern.  Ihre Zukunft ist in Gefahr. Die Kinder sind sehr arm, hungrig und haben keine gute Kleidung und einige sind fast nackt. Dort sah ich ein Leben der Hoffnungslosigkeit. Viele Kinder in dem Dorf können nicht zur Schule gehen. Deswegen entschied ich mich, diesen Kindern etwas Hilfe zu geben, mit Hilfe eines Priesters, der als ihr Gemeindepriester dient.

WIE SIEHT DER PLAN FÜR DAS KINDER BILDUNGS-PROJEKT AUS?

Wir bemühen uns, den Kindern ein zu Haus zu geben. Das soziale Miteinander wird gefördert ,dazu gehört auch eine warme Mahlzeit am Tag. Sauberkeit und Hygiene ist auch wichtig. Pfr Collins Ozoani und seine Kollegen bringen den Kindern lesen, schreiben und rechnen bei und bemühen sich, in der sechsjährigen Grundschulzeit die Kinder auf einen möglichen Besuch des Gymnasiums vorzubereiten, um ihre Zukunft selbst in die Hand nehmen zu können.

BESUCH BEI ARMEN KINDERN IN ANIYI-AMAGUNZE:

Ich möchte mich bei Ihnen allen für die Unterstützung bedanken, die Sie den armen Kindern in Aniyi-Amagunze, die nicht zur Schule gehen können, gewährt haben. Ich war am 11.01.2020 in Aniyi-Amagunze, Nigeria um die armen Kinder zu besuchen, die sonst nicht zur Schule gehen könnten. Sie waren voller Freude. Ich habe mit ihnen den Rosenkranz für alle gebetet, die sie unterstützt haben, und wir haben mit den Kindern auch die Heilige Messe für ihre Anliegen gefeiert. Am Ende der Heilige Messe gab es eine Tanzvorführung der Kinder, und wir aßen und tranken gemeinsam. Später hatte ich Kontakt zu diesen Kindern. Übrigens besuchen 153 Kinder diese Schule. Durch Ihre Hilfe haben wir 42 Kindern ein volles Stipendium für ein Jahr gewährt. Es gibt diejenigen, deren Eltern es nicht für nötig halten, dass ihre Kinder zur Schule gehen. Ich habe die Familien besucht und freue mich, dass sie nun in der Schule eingeschrieben sind. Dieser Kinder brauchen finanzielle Unterstützung. Es gibt noch 11 Kinder, die ein volles Stipendium erhalten müssen. Sechs von ihnen haben ihren Vater verloren, und die Mutter kann nicht die volle Finanzierung für ihre Ausbildung übernehmen. Fünf von ihnen sind sehr arm und wurden neu entdeckt. Es gibt drei Fälle von autistischen/körperlich behinderten Kindern in diesem Dorf. Dies ist eine erbärmliche oder traurig Situation. Ich habe dem Pfarrer gesagt, er solle sich in der Stadt nach dem therapeutischen Tageszentrum umsehen. Er hat die Tagesstätte für diese Kinder gefunden. Diese Kinder müssen mindestens zwei Jahre lang in diesem therapeutischen Tageszentrum für ihre Grundversorgung untergebracht werden. Das war eine kurze Zusammenfassung dessen, wie sich die Situation für die Kinder in Aniyi-Amagunze darstellt. Dank ihrer Unterstützung glaube ich daran, dass wir die Herausforderungen meistern können.

DIE ZUKUNFTSPLÄNE:

Ich denke über die Zukunft und Nachhaltigkeit der armen Kinder in Aniyi-Amagunze Schule nach. Die Schultasche, Schuluniform, Schulhefte, Lehrbücher, Schreibmaterialen (Stift, Bleistift), Sandalen, Medikamente, Sauberkeit usw. dieser Kinder kosten in einem Jahr 180 Euro. In einem Monat kostet es ungefähr 15 Euro. Wenn wir diese Kinder ständig unterstützen, hilft es, sie in der Schule zu halten.

Spenden können auch in Pfarrbüro Liebfrauen oder in den Büros an den Kirchorten abgegeben werden oder Sie können auf das Pfarrkonto einzahlen.

Vielen Dank in voraus und Gottes Reichhaltigen Segen!

Polycarp Okafor

 

Mario Kart / FIFA Abend für Messdiener Liebfrauen

Neues Jahr, neues Glück, neue Aktionen in der Messdienerrunde. Am Samstag, dem 13. März veranstaltet die Messdienerleiterrunde Liebfrauen zum ersten Mal ein Mario Kart / FIFA Turnier in unserem Gruppenstunden-und Messdienerraum, dem Söller. Von 17:00 Uhr bis 20:30 Uhr erwartet euch eine spannende und spaßige Turnierform, in der wir am Ende den Sieger / die Siegerin in beiden Spielen krönen wollen. Für Verpflegung ist selbstverständlich gesorgt und der / die Gewinner / in erhält zusätzlich einen Preis. Interessierte Teilnehmer melden sich bitte bis zum 11.03.2020 per E-Mail unter messdiener.liebfrauen@gmx.de an. Wir freuen uns auf euch!

| St. Barbara | Heilig Geist | St. Johannes | Liebfrauen | St. Petrus Canisius |