Ostern-OnL(e)ine zu Gott – Verteilung des Osterlichts

Zu dem Zeitpunkt, wo sonst immer das Osterlicht von den Messdienern in der Kirche an die Gemeinde gegeben wurde, brachte in diesem Jahr Torsten Ferge das Osterlicht nach draußen. Das Team von Ostern-OnL(e)ine zu Gott stand, mit dem nötigen Abstand zueinander, schon mit Laternen bereit, um das Osterlicht zu empfangen.

Dann wurde das Osterlicht zu Fuß, mit dem Fahrrad oder mit dem Auto zu all denjenigen getragen, die vorher eine Ostertüte bestellt hatten.

Oft wurde es noch an Nachbarn und Bekannte weitergegeben, sodass das Osterlicht sich schnell in unserer Pfarrei verbreitet hat.

St. Johannes: Osterfreude – mal anders …

Die Feier der Kar- und Ostertage muss in diesem Jahr auf ganz andere Art und Weise geschehen, als wir es gewohnt sind. Damit wir, nachdem wir der Verlassenheit, der Qual und des Todes Jesu gedacht haben, auch unserer Freude über seine Auferstehung und unserer Hoffnung Ausdruck verleihen können, wird die Gemeinde an den Ostertagen an St. Johannes etwas Neues ausprobieren:

Vor dem Seiteneingang werden ab dem Nachmittag des Karsamstags Ostermotive vorbereitet sein, die ihr mit Blumen gestalten könnt. Bringt getopfte Blumen mit, die dort aufgestellt werden können. Zusammen kann das ein schönes Zeichen der Freude und Hoffnung – gerade in dieser Zeit – werden.

Ostern-OnL(e)ine zu Gott – Tüten, Kerzen und Bibelwochen auf dem Weg

Am Mittwoch, dem 25, März startete die Aktion Ostern-OnL(e)ine zu Gott als per WhatApp, Mail, hier auf der Homepage und über persönliche Telefonanrufe, um die Menschen am Kirchort Liebfrauen über das besondere Angebot für die Kar- und Ostertage zu informieren.

Keine 2 Minuten nach dem Start gingen schon die ersten Bestellungen ein. Am Freitagmorgen war plötzlich schon die 100 Tüten Marke geknackt und auch die Anzahl der bestellten Kerzen stieg immer weiter. Schnell wurde die Bestellmenge beim Kerzenlieferanten nochmal angepasst. 150 Stück sollten nun geliefert werden. Ob sie alle gebraucht werden würden, wusste keiner, aber zur Not, wären direkt welche fürs nächste Jahr vorhanden. Die Bestellungen rissen nicht ab. Am Samstagabend waren es plötzlich fast 200 Tüten und es wurde begonnen kleine Verteilhotspots einzurchten. Viele Menschen hatten schon ihre Hilfe angeboten zu helfen, welche wir nun dankend annehmen würden. An Palmsonntag wurden, nachdem die Palmzweige in der Liebfrauenkirche gesegnet worden und mit einer Wäscheklammer an den Tüten befestigt worden waren, die Tüten, Kerzen und Kinderbibelwochen verteilt. Über 215 Tüten, alle 150 Kerzen mit 900 Wachsplatten und 70 Kinderbibelwochen wurden an Familien mit kleinen und großen Kinder, Senioren, Alleinstehende, Junge Erwachsene und Paare verteilt.

Schon am Sonntagmittag erreichten uns die ersten Fotos von gestalteten Kerzen, welche wir in einem Beitrag weiter unten ausgestellt haben.

In der Osternacht geht die Tour nun erneut los. wenn das Team das Osterlicht aus der Liebfrauenkirche zu den Haushalten bringt, welche eine Oster-Tüte bestellt haben.

Für alle die gerne einen täglichen Impuls erhalten möchten, aber keine Tüte bestellt haben, Hängt vor der Liebfrauenkirche eine Wäscheleine, wo jeden Tag ein neuer Impuls mitgenommen werden kann.

Wer lieber den digitalen Weg mag, kann sich gerne noch zur digitalen Version von Ostern-OnL(e)ine zu Gott anmelden. Einfach eine WhatsApp mit START an 0160 99640999 und los geht’s.

 

 

 

 

Kinderbibelwoche@Home zum Download

Eines der drei Angebote von Ostern-OnL(e)ine zu Gott ist eine Kinderbibelwoche, die Zuhause gemeinsam von Eltern und Kindern gemacht werden kann.

Wer vorab keine bestellt hat, kann diese gerne hier einfach herunterladen und ausdrucken.

Das einzige Zusatzmaterial, welches benötigt wird, sind Kressesamen. Entweder einfach selbst welche kaufen oder eben beim Vorbereitungsteam melden. Dort sind noch welche vorhanden.

Kontak: Anna Schleep, 0160 99640999; annaschleep@gmail.com

Kinderbibelwoche @home

Erste Eindrücke der Kinderbibelwoche

Infos aus dem Seelsorgeteam: Gründonnerstag bis Ostermontag

Hinweis: Alle Angebote sind Angebote, es erwächst keine Verpflichtung und jede(r) entscheidet frei, ob sie oder er diese annimmt. Es gibt angesichts der aktuellen Situation sehr gute Gründe, zu Hause zu bleiben.
Bei der Wahrnehmung von Angeboten und geöffneten Kirchen gelten die Vorkehrungsmaßnahmen und Abstandsregeln der Bundesregierung.

Unsere Kirchen sind zu den gewohnten Gottesdienstzeiten am Wochenende zum persönlichen Gebet geöffnet, das heißt konkret:

  • St. Johannes: sonntags ganztägig
  • Liebfrauen: sonntags von 8.30 bis 11.30 Uhr
  • Heilig Geist: sonntags von 9 bis 10 Uhr
  • St. Barbara: samstags von 18 bis 19 Uhr
  • St. Petrus Canisius: samstags von 17.30 bis 18.30 Uhr

Zu diesen Zeiten ist auch eine Seelsorgerin oder ein Seelsorger anwesend.

Beichtgelegenheit gibt es in der Karwoche nach Vereinbarung mit
Pfarrer Stübbe: 02361 943183 oder 0177 4028731 oder
Pfarrer Okafor: 01521 4032173 oder 02361 4854336 oder
Pfarrer Formella: 0 23 61 582 90 17

Für seelsorgliche Anliegen können Pfarrer Formella sowie Pastoralreferentin Judith Pieper (pieper-j@bistum-muenster.de, 02361 891662), Pastoralreferentin Elisabeth Beckmann (02361 4878500) und Pastoralreferent Torsten Ferge (ferge@bistum-muenster.de) jederzeit angesprochen werden.

Gründonnerstag
St. Petrus Canisius: 19 Uhr Pfr. Okafor feiert die Gründonnerstagsliturgie unter Ausschluss der Öffentlichkeit, anschließend gegen 19.45 Uhr öffnet die Kirche bis ca. 21.30 Uhr zum persönlichen Gebet.
St. Barbara geöffnet von 19 bis 21 Uhr, Seelsorgerin anwesend
St. Johannes geöffnet von 19 bis 21 Uhr, Seelsorger anwesend

Karfreitag
St. Barbara: 11 bis 12 Uhr Öffnung der Kapelle und stilles Gebet vor Kreuzweg-Bild sowie Öffnung der Kapelle von 15 bis 16 Uhr mit stillem Gebet vor dem Kreuz.
St. Johannes von 15-16.30 Uhr geöffnet, stilles Gebet.
Liebfrauen: Pfr. Okafor feiert um 15 Uhr die Karfreitagsliturgie unter Ausschluss der Öffentlichkeit, anschließend gegen 15.45 Uhr öffnet die Liebfrauenkirche bis 17 Uhr zum persönlichen Gebet, Kreuz zur Kreuzverehrung steht bereit.

Osternacht
Liebfrauen: Pfr. Okafor feiert um 21 Uhr die Osternacht unter Ausschluss der Öffentlichkeit.
Einladung zur Mitfeier gestreamter oder gesendeter Gottesdienste/Osternächte.

Ostersonntag
St. Johannes: Kirche ganztägig geöffnet, zur Gottesdienstzeit besetzt, Osterkerze brennt, kleine Osterkerzen zum Mitnehmen.
Liebfrauen: Kirche von 8.30 bis 11.30 Uhr geöffnet, Osterkerze brennt währenddessen, kleine Osterkerzen stehen zum Mitnehmen bereit.
St. Barbara: Kapelle ist von 10 bis 12 Uhr geöffnet, Osterkerze brennt
Heilig Geist: Kirche ist von 9 bis 10 Uhr geöffnet zum stillen Gebet, Osterkerze brennt

Ostermontag
St. Barbara: Kapelle von 10 – 12 Uhr geöffnet, Osterkerze brennt, moderne Kirchenmusik wird eingespielt
Liebfrauen: ist von 10 bis 11.30 Uhr geöffnet, Osterkerze brennt

Osterkerzen
Liebfrauen: Aktion Osterkerzen gemäß Planung Anna Schleep. Kabangwe-Osterkerzen sind hinten in der Kirche zu erwerben.
St. Johannes: Für die Kolpingsfamilie in Suderwich wird es eine Osterkerzen-Aktion als Zeichen der Verbundenheit in der Kolpingsfamilie geben. Kabangwe-Kerzen können ebenfalls erworben werden.
St. Barbara: Ostersonntag und Ostermontag von 10 bis 12 Uhr: Kabangwe-Osterkerzen in der Kapelle zu erwerben.

 

| St. Barbara | Heilig Geist | St. Johannes | Liebfrauen | St. Petrus Canisius |