Archiv der Kategorie: Allgemein

Endgültige Kandidatenliste

Unsere Kandidatinnen und Kandidaten für den Pfarreirat

Am 15./16. November 2014 wird bei uns in der Pfarrei Liebfrauen der Pfarreirat gewählt. In unserer Pfarrei sind 14 Mitglieder in den Pfarreirat zu wählen. Wahlberechtigt ist, wer am 15. November 2014 das 16. Lebensjahr vollendet hat.

Endgültige Liste der Kandidatinnen und Kandidaten in alpha-betischer Reihenfolge den jeweiligen Wahlbezirken (Kirchorten) zugeordnet.
Wahlbezirk: Kirchort St. Barbara
  • Krimpmann, Wilhelm – 48 Jahre – Bestatter
    Sachsenstraße 154, 45665 Recklinghausen
  • Mühlenbrock, Monika – 49 Jahre – Steuerfachangestellte
    Henrichenburger Straße 228, 45665 Recklinghausen
  • Osthues, Kathrin – 35 Jahre – Grundschullehrerin
    Habichtstraße 30, 45665 Recklinghausen
Wahlbezirk: Kirchort Heilig Geist
  • Lange, Jürgen – 56 Jahre – Buchhalter
    Lohweg 62, 45665 Recklinghausen
  • Richter, Ludger – 42 Jahre – Kanalreiniger/Landwirt
    Horneburger Straße 120, 45739 Oer-Erkenschwick
Wahlbezirk: Kirchort St. Johannes
  • Abtmeyer, Sandra – 45 Jahre – Hausfrau
    Frankenweg 50, 45665 Recklinghausen
  • Ehling-Krummel, Andrea – 41 Jahre – Küchen- und Hauswirtschaftsleitung
    Hohenfeldweg 8, 45665 Recklinghausen
  • Quinkenstein, Annegret – 49 Jahre – Med. Fachangestellte
    Bergstraße 10, 45665 Recklinghausen
  • Wieler, Patrick – 28 Jahre – Steuerfachangestellter
    Friesenstraße 27, 45665 Recklinghausen
Wahlbezirk: Kirchort Liebfrauen
  • Dröschel, Barbara – 54 Jahre – Med. Fachangestellte
    Helgolandstraße 54 A, 45665 Recklinghausen
  • Fricke, Christiane – 44 Jahre – Physiotherapeutin
    Borkumstraße 43, 45665 Recklinghausen
  • Hoffmann, Wolfgang – 73 Jahre – Ruhestand
    Baltrumstraße 9, 45665 Recklinghausen
  • Kruner, Achim – 52 Jahre – Verwaltungsfachwirt
    Syltstraße 20, 45665 Recklinghausen
  • Mühlenbrock, Matthias – 27 Jahre – Student
    Rosenstraße 7, 45665 Recklinghausen
  • Röseler, Sandra – 42 Jahre – Sprachtherapeutin
    Mellumer Weg 13, 45665 Recklinghausen
  • Weßelborg, Ulrike – 73 Jahre – Pensionärin
    Borkumstraße 53, 45665 Recklinghausen
  • Wilm, Christian – 43 Jahre – Erzieher/Verbundleitung
    Goethestraße 13, 45657 Recklinghausen
Wahlbezirk: Kirchort St. Petrus Canisius
  • Bülhoff, Mathias – 33 Jahre – Sozialversicherungsfachwirt
    Julius-Buchröder-Straße 26, 45665 Recklinghausen
  • Dröschel, Christina – 25 Jahre – Verkäuferin
    Drissenplatz 9, 45665 Recklinghausen
Sie haben die Möglichkeit, an folgenden Orten und zu folgenden Zeiten zu wählen:
  • St. Petrus Canisius beim Gottesdienst, Samstag um 17.30 Uhr
    in der Zeit von 17.00 – 19.00 Uhr
  • St. Barbara beim Gottesdienst, Samstag um 18.00 Uhr
    in der Zeit von 17.30 – 19.30 Uhr
  • Liebfrauen bei den Gottesdiensten, Sonntag um 8.30 u. 10.30 Uhr
    in der Zeit von 8.00 – 12.30 Uhr
  • Hl. Geist beim Gottesdienst, Sonntag um 9.00 Uhr
    in der Zeit von 8.30 – 10.30 Uhr
  • St. Johannes beim Gottesdienst, Sonntag um 10.30 Uhr
    in der Zeit von 10.00 – 12.00 Uhr

Recklinghausen, den 25. Oktober 2014
Für den Wahlausschuss: Friederike Krimpert

Hinweis: Briefwahl ist möglich! Briefwahlunterlagen erhalten Sie im Pfarrbüro Liebfrauen.

Sonderkollekte für die Flüchtlinge im Mittleren Osten

Aufruf der deutschen Bischöfe zu einer Sonderkollekte für die Flüchtlinge im Mittleren Osten

Liebe Schwestern und Brüder,

das Elend im Mittleren Osten hat eine neue Dimension erreicht. Hunderttausende sind vor den Milizen des sogenannten “Islamischen Staates” geflohen. In vielen Teilen Syriens und des Iraks leiden Minderheiten, besonders die Christen. Viele wurden ermordet, andere gedemütigt, beraubt und aus ihrer Heimat vertrieben.

Zweifellos ist es Aufgabe der internationalen Staatengemeinschaft, sich den Extremisten entschlossen entgegenzustellen und die Verfolgten und Bedrohten zu schützen. Uns Christen ist in dieser Situation vor allem aufgetragen, den Notleidenden zu helfen. Trotz der in den letzten Monaten auch von der Kirche schon geleisteten Hilfe fehlt es aber weiterhin an Unterkünften, Lebensmitteln und medizinischer Versorgung. Der bald beginnende Winter wird die Not verschlimmern.

Wir Bischöfe wissen um die große Hilfsbereitschaft der Katholiken in Deutschland. So haben wir uns entschlossen, zu einer Sonderkollekte für die Flüchtlinge im Mittleren Osten aufzurufen, die am Sonntag, 12. Oktober 2014, in allen Gottesdiensten gehalten werden soll.

Wir erbitten Ihre großzügige Spende. Zugleich rufen wir dazu auf, für alle Opfer der Gewalt in Syrien und im Irak zu beten. Verstärken wir die Bitte um den Frieden, dass die Menschen in diesen Ländern wieder sicher leben und die Geflüchteten zurückkehren können.

Fulda, den 25. September 2014

Für das Bistum Münster

Felix Genn

“FUSION AKTUELL”, Ausgabe 5 (14. September 2014)

Liebe Gemeindemitglieder,
mit der fünften Ausgabe von „FUSION AKTUELL“ möchten wir Sie wieder über die aktuellste Entwicklung im Fusionsprozess informieren. Zwar liegt der Tag der Fusion schon einige Monate hinter uns, aber die äußerlich geschehene Fusion muss nun in einem weiteren Prozess gestaltet werden.

Diesmal geht es um die Pfarreiratswahlen, die in unserer Pfarrei für den 15./16. November festgesetzt sind. Die ersten Informationen dazu wollen wir Ihnen hiermit geben.

Zur Vorbereitung auf diese Wahl hat sich der Wahlausschuss konstituiert. Ihm gehören an: Patrick Wieler, Matthias Mühlenbrock, Oliver Paschke, Christine Wurg, Friederike Krimpert, Nina Mittenzweig und Monika Mühlenbrock. Zur Vorsitzenden des Wahlausschusses wurde Friederike Krimpert gewählt. “FUSION AKTUELL”, Ausgabe 5 (14. September 2014) weiterlesen

Areopray – unterwegs!

Ausschnitte aus Kinofilmen, ein Musikvideo aus den Charts, YouTube-Filme oder Songs der AreopagBand – emotional, überraschend oder frisch, so beginnt „Areopray“ – der junge Gottesdienst, der im Namen der Jugendseelsorgskonferenz vom Areopag zusammen mit verschiedenen Jugendlichen aus den Gemeinden für Recklinghausen gestaltet wird. Es leuchten Scheinwerfer aber auch Kerzen, die Nebelmaschine hat ebenso ihren Platz wie Weihrauch, wenn er eigene Gottesgedanken beflügeln soll, technische Effekte sorgen zusätzlich dafür, dass die Sinne angesprochen werden. Die Predigten regen zum Nachdenken an, sie können die je eigenen Glaubenserfahrungen und Fragen öffnen oder versuchen in einfachen Worten das Evangelium auf den Punkt zu bringen. Facebook, SMS, whatsapp und skype: Soziale Vernetzung findet selbst im Gottesdienst statt, als Impuls in der Predigt oder als Baustein zu den Fürbitten. Die AreopagBand mit Liedern des Glaubens oder aus Rock und Pop sorgt für die musikalische Stimmung, die das Thema des Bibeltextes und damit des Gottesdienstes lebendig werden lässt.

Bisher fanden diese Gottesdienste vier Mal im Jahr in der Gymnasialkirche statt. Jetzt ist „Areopray“ unterwegs! Bis zum Sommer 2015 werden die Gottesdienste in verschiedenen Kirchen in Recklinghausen gefeiert. Eingeladen sind alle Menschen, jung und alt, von 1-99, die gerne diese jugendkulturelle Art eines Gottesdienstes erleben und mitfeiern wollen. Im Anschluss lädt das jeweilige Vorbereitungsteam zum „afterglow“ ein – zum Nachwirken, Reden, Kontakteknüpfen oder einfach um eine Limo zu trinken.

Herzliche Einladung immer um 18 Uhr am:

    • 21. September 2014 in Liebfrauen
    • 16. November 2014 in St. Michael
    • 21. Dezember 2014 in St. Suitbert
    • 18. Januar 2015 in Herz Jesu
    • 15. März 2015 in St. Johannes
    • 19. April 2015 in St. Antonius
    • 17. Mai 2015 in St. Elisabeth

Mitreisen ist nicht nur erlaubt, sondern sehr willkommen!

Einblicke unter https://www.youtube.com/watch?v=LlXN4vaqHrY

Stadtwallfahrt

Am Sonntag, 7. September wird die 33. Recklinghäuser Stadtwallfahrt zum Annaberg bei Haltern stattfinden. In diesem Jahr steht sie unter dem Leitwort: „Wo zwei oder drei in meinem Namen…“. Ab 12.00 Uhr wird die Areopag-Band spielen und Verpflegungsstände sind aufgebaut. Um 14.00 Uhr beginnt das Programm zum diesjährigen Leitwort mit verschiedensten Angeboten: Kreuzweg, Angebote für Familien, Kreativworkshops etc. Um 16.00 Uhr feiern wir in der Wallfahrtskirche mit Weihbischof Geerlings die Eucharistie.

Die Wallfahrt ist wieder als „Sternwallfahrt“ nach Haltern geplant, d.h. als Biker-Wallfahrt, Buswallfahrt, Fahrradwallfahrt, Fußwallfahrt, Skater-Wallfahrt…

Anmeldungen für eine Mitfahrgelegenheit im Bus können ab sofort bis zum 22. August in den Pfarrbüros vorgenommen werden. Die Eucharistiefeiern um 10.30 Uhr in der Liebfrauenkirche als auch in der St. Johanneskirche fallen wegen der Stadtwallfahrt aus.

Schon jetzt eine ganz herzliche Einladung zur diesjährigen Stadtwallfahrt nach Haltern.

Pfarreiratswahlen im November

Am Wochenende 15./16. November 2014 wird in unserer neuen Pfarrei der Pfarreirat gewählt. Zur Vorbereitung auf diese Wahl hat sich in der vergangenen Woche der Wahlausschuss zu seiner ersten Sitzung getroffen. Ihm gehören an: Patrick Wieler, Matthias Mühlenbrock, Oliver Paschke, Christine Wurg, Friederike Krimpert, Nina Mittenzweig und Monika Mühlenbrock. Zur Vorsitzenden des Wahlausschusses wurde Frau Krimpert gewählt. In den Pfarreirat werden 14 Personen gewählt. Der Wahlausschuss wird jetzt Menschen aus unserer Pfarrei suchen, die sich für dieses wichtige pastorale Gremium zur Wahl stellen. Kriterien für die Wahlkandidatinnen und –kandidaten sollen folgende Punkte sein: Identifikation mit den Kirchorten und der Gesamtpfarrei; die Kandidaten sollen mutig, experimentierfreudig und selbstbewusst die pastorale Arbeit gestalten; das Miteinander in der Gesamtpfarrei stärken und dabei ein Querschnitt durch die verschiedensten Generationen abbilden.

Wenn sich auf diesem Wege schon Menschen, die die pastorale Ausrichtung unserer neuen Pfarrei mitgestalten möchten, angesprochen fühlen, dann dürfen sie sich gerne im Pfarrbüro Liebfrauen oder bei einem der Wahlausschussmitglieder melden.

Weitere Informationen über die Pfarreiratswahlen werden in Kürze folgen.

An dieser Stelle sei schon den Mitgliedern der beiden ehemaligen Pfarrgemeinderäte für ihre Mitarbeit in den vergangenen fünf Jahren gedankt. Seit der Fusion bilden diese beiden Pfarrgemeinderäte den „Übergangspfarreirat“.

Neue Büroorganisation und veränderte Öffnungszeiten der Pfarrbüros

In den vergangen Tagen haben unsere Pfarrsekretärinnen – Frau Christiansen, Frau Kleibrink, Frau Schröder und Frau Stage – zusammen mit Frau Müller aus Bremen, die vom Bistum mit der Neuorganisation von Pfarrbüros beauftragt ist, in guter und harmonischer Weise zusammengearbeitet und die Schritte für eine Neuorganisation der Büros erarbeitet.

Wesentliches Ergebnis: Wir werden auch weiterhin 3 Büros haben, das Pfarrbüro an der Liebfrauenkirche und die Büros an St. Johannes und der St. Barbara-Kapelle. Dabei wird das Pfarrbüro an der Liebfrauenkirche als Hauptbüro fungieren und auch die Funktion eines sogenannten Back-Office übernehmen, in dem Vorgänge, die die gesamte Pfarrei betreffen, gebündelt werden.

Alle Sekretärinnen werden daher auch Dienste im Hauptbüro verrichten, damit Vorgänge effizient bearbeitet werden können und alle Sekretärinnen Einblicke in alle Abläufe haben. Frau Christiansen wird in dieser Neuregelung der Pfarrverwaltung die Büroleitung übernehmen. Neue Büroorganisation und veränderte Öffnungszeiten der Pfarrbüros weiterlesen

Viele Generationen von Kindern feiern ihr Amelandlager in Suderwich

Seit 50 Jahren fährt die katholische Kirchengemeinde St. Johannes Suderwich jeden Sommer nach Ameland, um 70 Kindern drei schöne Wochen zu bescheren. 1964 ist das erste Jungenlager von Surk auf die holländische Nordseeinsel gefahren, um dort bei Bauer Metz am Kooiplatz in Buren Ferien zu machen. Dies hat seit dem viele Generationen von Kindern begeistert. Das wollen wir feiern. Alle die dazu beigetragen haben, alle Gruppenleiter, Lagerleiter, Kochfrauen und -männer, Kinder und deren Eltern, alle Seelsorger und alle, die sich mit dem Ferienlager auf Ameland verbunden fühlen sind eingeladen, am Sonntag, 24. August 2014 um 10.30 Uhr in die St. Johannes Kirche zu kommen und mit zu feiern. Nach dem Gottesdienst gibt es rund um die Kirche ein großes Fest mit vielen Erinnerungen. Bitte sagen Sie diesen Termin an alle weiter, die das Amelandfieber in den letzten 50 Jahren gepackt hat. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen. Wer bei dem Fest mithelfen möchte oder Fotos, Banner, Liedertexte, Kochbücher,… hat, melde sich bitte beim Vorbereitungsteam bei Martina Wengelinski Tel: 02361 – 86286

geistREich

geistreich

Nach mehreren Wochen Vorbereitungszeit wurde am vergangenen Wochenende der Stadtpfarrbrief flächendeckend in Recklinghausen an 60.000 Haushalte verteilt.

geistREich im PDF-Format (ca. 8 MB)

Der Öffentlichkeitsausschuss der Pfarrei wird in den nächsten Monaten zur Weiterführung/Verbesserung dieses Mediums gefragt werden. Vor der Sommerpause möchten wir gerne um Rückmeldungen aus unseren Kirchorten bitten. Gerne kann diese kurz und bündig per Email an das Pfarrbüro (liebfrauen-recklinghausen@bistum-muenster.de) erfolgen.

Aspekte könnten sein:

1. Hat mich der Stadtpfarrbriefüberhaupt erreicht ?
2. Wie hat er mich erreicht ?
3. Aufmachung / Layout’
4. Themenvielfalt
5. Aktualität
6. Identifikation
7. Anspruch
8. Relevanz von Terminen
9. Zukunft dieser ersten Ausgabe

Ganz herzlich bitte ich um alle konstruktiven und kritischen Kommentare, damit wir in Zukunft diese Publikation im Sinne unserer Leser mitgestalten und begleiten können.

Für den Öffentlichkeitsausschuss
Dirk Westhues