Archiv der Kategorie: Allgemein

“FUSION AKTUELL”, Ausgabe 2 (19. Januar 2014)

Liebe Gemeindemitglieder,

mit „FUSION AKTUELL“ möchten wir Sie über den aktuellen Stand des Fusionsprozesses informieren.

Im Dezember fanden zwei Informationsveranstaltungen statt, bei denen die Fusionsüberlegungen erläutert wurden. Ebenso war die Möglichkeit für Fragen und Anregungen gegeben. Die Moderatorin der Informationsveranstaltungen hat einige Punkte der Rückmeldungen aus den Gemeinden gesammelt, an denen in Zukunft gearbeitet werden sollen – sei es vom Fusionsausschuss oder von den Pfarrgemeinderäten. Diese Punkte sollen hier stichpunktartig aufgelistet sein: – Zuständigkeiten klären – Transparenz und Kommunikation – Veröffentlichung der Stiftungssatzung – Wertschätzung und Anerkennung des ehrenamtlichen Engagements (und zwar nicht nur durch Hauptamtliche) – Erarbeitung eines Pastoralplanes für die neue Pfarrei – Treffpunkte/Begegnungsräume für Gemeinde sicherstellen (gerade im Hinblick auf die Veränderungen am Kirchort St. Petrus Canisius) – Fahrdienst zur Sonntagseucharistie – Ansprechperson am Kirchort St. Petrus Canisius – Veröffentlichung aller Gottesdienste in der gesamten Pfarrei im Infoblatt/Publicandum – Wunsch nach regelmäßigen Infoveranstaltungen “FUSION AKTUELL”, Ausgabe 2 (19. Januar 2014) weiterlesen

Friedenslicht von Betlehem

Im Jahre 1986 wurde die Initiative „Licht aus Bethlehem“ begonnen. Seitdem hat die Aktion Spuren in fast allen Ländern Europas hinterlassen. Auch in diesem Jahr wurde an der Geburtsgrotte in Bethlehem feierlich eine Kerze entzündet. Sie wurde nach Wien gebracht und von dort immer weiter verteilt.

Wir beteiligen uns wie in den vergangenen Jahren an dieser Aktion.

Das „Licht von Bethlehem“ ist ein Zeichen des Friedens. Denn so, wie das Licht von Hand zu Hand weitergegeben und vor dem Verlöschen behütet wird, so dürfen und sollen wir auch der Frieden weitergeben und behüten.

Alle Besucher der Gottesdienste am Hl. Abend sowie am 1. und 2. Weihnachtstag sind eingeladen, das Friedenslicht mit zu uns nach Hause zu nehmen und an die eigene Krippe zu stellen. Dazu dürfen sie gerne eigene Laternen mitbringen, in denen Sie das Licht mit nachhause nehmen können.

Auch in diesem Jahr laden wir Sie wieder ein, unsere Messdiener finanziell zu unterstützen, indem Sie eine der von unseren MessdienerInnen für Sie gebastelten Friedenslichtlaternen gegen eine Spende erwerben, um das Licht sicher und geschützt nachhause zu tragen.

Stiftungsgründung

Liebe Gemeinde!

Die Liebfrauengemeinde stand Anfang 2012 vor der Frage nach alternativen Finanzierungsformen. Am Ende eines intensiven Diskussionsprozesses und auf Anregung vieler Gemeindemitglieder wurde die Gründung einer Stiftung favorisiert. Die Idee, das Wirken der Stiftung nur auf das Gemeindegebiet von Liebfrauen zu beschränken wurde schnell verworfen.

Ich weiß, dass so einige Ressentiments innerhalb der Pfarrgemeinde St. Johannes gegenüber dieser Stiftungsgründung bestehen, weil man befürchtet, dass mit der Ausschüttung aus der Stiftung lediglich Projekte und Gruppen auf dem Gebiet der Liebfrauenpfarrgemeinde berücksichtigt werden oder dass nun vor der Fusion Gelder „in Sicherheit“ gebracht werden. Dies alles stimmt nicht! Zum einen sind die Stiftungszusagen Gelder, die gesammelt werden, zum anderen hat auch ein Zusammenhang mit der weiteren Fusion zu keinem Zeitpunkt im Mittelpunkt der Diskussion gestanden. Stiftungsgründung weiterlesen

Pastor Antonel Lenghen verlässt St. Johannes und Liebfrauen – Kaplan Joseph Kalladayil beginnt seinen Dienst

Pastor Antonel Lenghen, der seit Anfang März 2007 in der Pfarrgemeinde St. Johannes tätig ist und auch in Liebfrauen den priesterlichen Dienst versieht, wird auf seinen Wunsch hin zum Jahresbeginn 2014 Recklinghausen verlassen. Nach 7 Jahren wollte Pastor Lenghen sich verändern, um neue Erfahrungen in der Pastoral zu sammeln. So wird er nach Werne gehen. Pastor Lenghen wird am Sonntag, dem 5. Januar 2014 in St. Barbara verabschiedet. Schon jetzt sei ihm für seinen Dienst hier herzlich gedankt!

Pater Joseph Kalladayil ist zum Kaplan in Liebfrauen/St. Johannes ernannt worden. Joseph Kalladayil, geboren 1975, stammt aus Indien, aus der Provinz Kerala und gehört dem Orden der Karmeliter an. Wohnen wird Kaplan Joseph vorübergehend in der ehemaligen Kaplanei von Liebfrauen bevor er mit zwei anderen indischen Priestern eine Wohngemeinschaft in Recklinghausen beziehen wird.

Wir heißen Pater Joseph herzlich bei uns willkommen und wünschen ihm, dass er sich schnell bei uns einleben wird. In der ersten Zeit wird es natürlich wichtig sein, viele Menschen und die Art der Kirche hier vor Ort kennenzulernen. Ebenso muss Pater Joseph noch seine erworbenen Deutschkenntnisse vertiefen und in die Praxis umsetzen.

“FUSION AKTUELL”, Ausgabe 1 (13. Oktober 2013)

“FUSION AKTUELL”, dieses Informationsblatt soll ab sofort den eingeleiteten Prozess der Fusion der Pfarrgemeinden St. Johannes und Liebfrauen begleiten und über den jeweils aktuellen Stand der Entwicklung informieren.

1. Zusammensetzung der Steuerungsgruppe

Im Frühjahr dieses Jahres hat sich eine Steuerungsgruppe gebildet, die die Fusion vorbereitet und die erarbeiteten Ergebnisse den Gremien der Pfarrgemeinden zur Abstimmung vorlegt oder darüber informiert. Zur Steuerungsgruppe gehören folgende Mitglieder:

PGR St. Johannes: Monika Mühlenbrock, Ludger Richter, Kolja Latte
PGR Liebfrauen: Christian Frieling, Alfred Quakulinski, Matthias Mühlenbrock
KV Liebfrauen: Hans-Georg Bachem, Andrea Westhues
KV St. Johannes: Heinrich Appelhoff, Klaus Hövelmann
Seelsorgeteam: Christine Brox, Judith Pieper, Oliver Paschke

Der Steuerungsgruppe ist wichtig, dass die Fusion als Lernerfahrung verstanden wird, um Glauben zu wecken und wachsen zu lassen. Dabei sollen die Gemeindeteile gestärkt und möglichst viele Menschen mit auf den Weg genommen werden. “FUSION AKTUELL”, Ausgabe 1 (13. Oktober 2013) weiterlesen

In eigener Sache – “Die Grünen”

„Die Grünen“ (Pfleger für die Grünanlagen) suchen für ihre Gruppe noch einige rüstige Rentner oder Vorruheständler zur Pflege der Grünanlagen rund um die Kirche und ums Pfarrheim.

Wer mithelfen kann und möchte kann sich im

    • Pfarrbüro (Telefon 02361 / 81138),
    • bei Herrn Ludger Schlingermann (Telefon 02361 / 87906)
    • oder bei Herrn Ferdinand Ludwig (Telefon 02361 / 82712)

melden.

Die Grünen treffen sich alle 14 Tage mittwochs von 9.00 bis 12.00 Uhr.