Archiv der Kategorie: Allgemein

Firmvorbereitung Liebfrauen 21

Die Firmvorbereitung in Liebfrauen ist uns ein wichtiges Anliegen. Für die Vorbereitung in 2020 steht ein Katechet_innen-Team von 15 Personen mit seinen Ideen und ihrem Engagement bereit. Wahr ist aber auch, dass dass Team für eine Vorbereitung angetreten ist, zu der der Kontakt mit den Jugendlichen sowie gemeinsame Erfahrungen, Erlebnisse und der Austausch darüber gehören. Zum Wachsen im Glauben gehört ein aktives Miteinander. Das lässt sich in diesem Jahr 2020 aufgrund der Corona-Pandemie nicht wie geplant umsetzen. Daher hat sich das Team der Firmkatechet_innen in Abstimmung mit Pfarrer Rother entschlossen, in diesem Jahr keine Firmvorbereitung durchzuführen. Die Jugendlichen werden angeschrieben und informiert, ebenso Weihbischof Lohmann. Der geplante Firmtermin in Liebfrauen war der 12.12.20. Wir planen derzeit mit dem Termin im kommenden Jahr am Samstag, dem 20.11.21 um 17 Uhr in Liebfrauen als Firmfeier mit einem Doppeljahrgang.

Informationen zu den Ferienfreizeiten der Pfarrei im Sommer

Die Corona-Pandemie stellt uns alle vor so mancherlei Entscheidungen, die wir am liebsten so nicht treffen würden. Das betrifft ganz konkret die Ferienfreizeiten der Pfarrei Liebfrauen. Genau aus diesem Anlass haben wir uns in der vergangenen Woche mit dem Vorsitzenden des Pfarreirates und den Leitungen unserer drei Ferienfreizeiten getroffen. Gemeinsam haben wir die Hygiene- und Abstandsregelungen besprochen. Bei all unseren Überlegungen stand die Gesundheit der teilnehmenden Kinder und Jugendlichen und der Freizeit- und Kochteams im Fokus.

Abschließend haben wir gemeinsam entschieden, dass unter diesen Umständen in 2020 keine Ferienfreizeiten in der Pfarrei Liebfrauen stattfinden können.

Dies tut uns allen sehr leid, da wir wissen, wie sehr sich alle auf diese Zeit gefreut haben. Nähere Information über das weitere Vorgehen erhalten Sie von den einzelnen Freizeitleiter/innen. Bei all den Entscheidungen, die wir uns nicht leicht gemacht haben, liegt uns die Gesundheit aller am Herzen. Bleiben Sie gesund!

Im Namen der Gruppen danke ich Ihnen für Ihr Verständnis!

Elisabeth Beckmann, Pastoralreferentin

Torsten Ferge verabschiedet sich

Mit der Einführung von Pfarrer Hanno Rother am Sonntag endet für mich, Torsten Ferge, der Dienst in der Pfarrei Liebfrauen Recklinghausen mit den fünf Kirchorten. Nach etwas mehr als fünf Jahren hier und elf Jahren insgesamt beschließe ich meinen Dienst als Pastoralreferent.
Ich erinnere mich an meinen Start zu Ostern 2015 – der Witz zum Osterlachen hat mich nett durch den Kakao gezogen – und meine Albe hatte von da an einen festen Platz in der Sakristei. Gerne blicke ich zurück auf meinen ersten Gang über den Fritzberg an Gründonnerstag (es war kalt und ich habe meine Handschuhe unterwegs liegenlassen), Familiengottesdienste mit Christine Brox, interAKTIV zu entwickeln und zu gestalten, auf geselliges Beisammensein bei mehr als einer Gelegenheit mit einer Messdiener-Leiterrunde, auf das neue Angebot für Junge Erwachsene mit PROJECT2, auf den Eisenbahner-Minzlikör bei der Jesus-Birthday-Party (der hatte es in sich, danke Ludger), wöchentliche Reflexionsgespräche mit Assistent Olli Berkemeier, auf konzentriertes Arbeiten bei Familienwochenenden in Haltern und in Rahrbach, auf Besuche bei den Ferienfreizeiten in NRW, Deutschland und den Niederlanden (wo ich doch noch gelernt habe, wie man ein Armband knüpft), auf Geldbeschaffung bei Frau Heuver oder der Stiftung für eine neue Idee, auf “der Schöpfer wirft uns in die Luft”, auf Firmvorbereitungen mit engagierten Jugendlichen und jungen Erwachsenen, auf Gebete unter freiem Himmel mit Kindern und Jugendlichen … und einmal war es ein riesiges, fast echtes Kamel beim Sternsingergottesdienst zu Besuch.
Unzählige Begegnungen, Dienstgespräche mit den Kolleg_innen, Küster_innen, Sekretärinnen, Musikern, Gespräche, Diskussionen und auch Meinungsverschiedenenheiten. Immer wieder spannend, oft gab es für mich und andere etwas zu lernen und besser zu verstehen.
Mir war und ist wichtig, mit Menschen in Kontakt zu sein. Gemeinsam auf Augenhöhe unseren Glauben an einen größeren Gott zu leben und Gemeinde zu gestalten, Abstand zu nehmen von eigenen Vorstellungen und Raum für Ideen Anderer zu geben. Immer wieder war und ist Gemeinde ein Ort, um Bescheidenheit zu üben.
Am Sonntag werde ich nach dem Willkommens-Gottesdienst für Hanno Rother meine Albe nicht wieder in den Schrank in der Sakristei hängen. Ich hänge sie über meinen Arm und nehme sie mit. So ist das mit Veränderungen. Das Eine beginnt, Anderes endet. Auf mich warten ab Montag neue Aufgaben als stellvertretender Leiter der Telefonseelsorge in Recklinghausen. Auf Wiedersehen und alles Gute euch und Ihnen allen.

Einführung Pfarrer Rother

Die Einführung eines neuen Pfarrers ist für die Gemeinde und den Priester, zumal wenn es sich um die Erstposition in dieser Funktion handelt, immer ein großes Ereignis. Entsprechend festlich und fröhlich wird das gefeiert. Die Kirche ist bis auf den letzten
Stehplatz gefüllt und auf dem Kirchplatz und im Pfarrheim tummeln sich viele Menschen.

Für die Pfarrei Liebfrauen und ihren neuen Pfarrer Hanno Rother wird an Pfingsten alles anders sein. Das Platzangebot in der Pfarrkirche ist auf 62 beschränkt. Feste sind weder unter freiem Himmel noch in Räumen erlaubt.

Unter der Prämisse “persönlich, aber mit Distanz, und mit so viel Gemeinschaft wie möglich” ist das Organisationsteam zu dieser Lösung gekommen.

Der Zentrale Wortgottesdienst mit der offiziellen Ernennung von Herrn Rother findet um 15 Uhr in der Liebfrauenkirche statt. Die vorhandenen Plätze sind für Familie und wenige Freunde des neuen Pfarrers, für Ehrengäste und eine ausgewählte Schar ehrenamtlicher Vertreter der Gruppen der Pfarrei sowie die zukünftig engsten Mitarbeiter des Pfarrers vergeben.
Aber auch die anderen 4 Kirchorte der Pfarrei Liebfrauen und dankenswerter Weise auch der Kirchraum der evangelischen Gemeinde in der Arche können zur Teilnahme genutzt werden.
Dort sind neben reservierten Plätzen für weitere engagierte Mitglieder der Pfarrei je Kirchort bis zu 30 Plätze frei verfügbar.

Eingebunden in das Geschehen in der Liebfrauenkirche werden diese Kirchorte durch eine dazu geschaltete Videokonferenz. Dabei wird nicht nur der Ablauf in der Liebfrauenkirche mit verfolgt werden können, sondern durch Rückübertragung von Texten und Bildern nimmt jeder Kirchort aktiv an der Gestaltung des Gottesdienstes teil.

Pfarrer Rother und die Gemeinde würden sich freuen, wenn alle verfügbaren Plätze auch genutzt würden. Die Vergabe erfolgt nach dem Prinzip: “Wer zuerst kommt, mahlt zuerst.”
Jeder erhält an der Eingangstür zum Kirchort eine Platzkarte, eben so lange bis alle vergeben sind. Die Kirchorte öffnen um 14:15 Uhr.
Doch auch allen anderen Interessierten können teilnehmen. Über die Internet-Adresse http://homepage.liebfrauen-re.de/live ist die Feier über jeden Internetanschluss verfolgbar.
Pfarrer Rother wird nach dem Abschluss der Feier noch ca. 1 Stunde für einen Live-Chat zur Verfügung stehen, so dass jeder, der möchte, ihm an diesem für ihn und die Gemeinde so wichtigen Tag bereits Grüße „persönlich, aber mit Distanz“ übermitteln kann.

Verschiebung für das Pfarrfest am Kirchort Liebfrauen

Gerne hätten wir wie geplant am Fronleichnamstag, dem 11. Juni 2020 das Pfarrfest am Kirchort Liebfrauen in gewohnter Weise rund um den Oster Dom mit Bühnenprogramm, Angeboten für Kinder, Feuerwehr sowie Essen und Getränken u.v.m. gefeiert.
Aufgrund der aktuellen Pandemie hat sich bereits abgezeichnet, dass wir das Fest nicht wie gewohnt feiern können. Kürzlich hat der Generalvikar des Bistums Münster mitgeteilt, dass Großveranstaltungen weiterhin untersagt sind, zu der auch Pfarrfest am Kirchort Liebfrauen gehört. Von dieser Regelung ausgenommen sind Freiluft-Gottesdienste an Fronleichnam (Die Gottesdienstregelung an Fronleichnam wird zu einem späteren Zeitpunkt veröffentlicht.)
Das Fest am Kirchort Liebfrauen holen wir so schnell wie möglich nach, spätestens zur Wiedereröffnung des Pfarrheims und -saals nach dem Umbau.
Einen herzlichen Dank an alle, die sich bereits vorab für das Fest engagiert sowie geplant und vorbereitet haben.

Gottesdienste ab 03. Mai 2020

Sonntagsgottesdienste

8.30 Uhr und 10.30 Uhr Liebfrauen

10.30 Uhr St. Johannes

Werktagsgottesdienste

Dienstags, 18.00 Uhr St. Barbara

Mittwochs, 18.00 Uhr St. Petrus Canisius

Donnerstags, 18.00 Uhr St. Johannes

Freitags, 18.00 Uhr Heilig Geist