Alle Beiträge von olipas

Pfarrer Oliver Paschke verlässt die Pfarrei

Nach fast 10 Jahren priesterlicher Tätigkeit in der Pfarrei Liebfrauen steht für Pfarrer Oliver Paschke zum Herbst ein Stellenwechsel an. Seinen priesterlichen Dienst in Liebfrauen und in der Schulseelsorge hat er 2009 begonnen. Im Jahr 2012 übertrug man ihm nach dem Weggang von Pfarrer Johannes Büll die Pfarrstelle. Nach der Fusion mit der Pfarrei St. Johannes in Suderwich wurde er 2014 Leitender Pfarrer der Liebfrauenpfarrei.

Eine schwere Erkrankung vor vier Jahren und die gleichzeitigen Herausforderungen einer fusionierten Pfarrei haben Pfarrer Paschke dazu bewogen, den Bischof um die Entpflichtung von der Pfarrstelle zu bitten.

„Trotz so mancher Einschränkung durch die Erkrankung war mir wichtig, den Fusionsprozess mit seinen Herausforderungen und die Erstellung des Pastoralplans, der die fünf Kirchorte unserer Pfarrei verstärkt in die pastorale Zusammenarbeit führt, an ein vorläufiges Ende zu bringen. Und ich bin dankbar dafür, dass so viele sich dabei mit einer hohen Kompetenz und Engagement eingebracht haben!“, betont Oliver Paschke.

Für eine gewisse Zeit, so ist es mit der Personalabteilung des Bistums vereinbart, wird Pfarrer Paschke aus der Leitungsverantwortung herausgehen. Während dieser Zeit wird er ab November zur Unterstützung als Pastor in der Pfarrei St. Antonius in Recklinghausen tätig sein. Wohnen wird er im ehemaligen Pfarrhaus in Speckhorn.

Die Verabschiedung soll stattfinden am Patronatsfest der Pfarrei, 27. Oktober 2019 mit dem Festgottesdienst um 10.30 Uhr in der Liebfrauenkirche.

Zur Predigt von Oliver Paschke mit der Ankündigung des Stellenwechsels:

Pfarrer Oliver Paschke verlässt die Pfarrei weiterlesen