Alle Beiträge von hanrot

Angebote während des Lockdowns

Da wir zwar immer noch auf Präsenzgottesdienste verzichten, um Zusammenkünfte zu vermindern, haben wir aber verschiedene Angebote für Sie und Euch erdacht, damit wir auch weiterhin als Gemeinde im Glauben miteinander und füreinander leben können.

  • Wir übertragen jeden Sonntag einen Gottesdienst aus der Petrus Canisius Kirche um 11.30 Uhr auf YouTube und Facebook. Gerne können Sie sich über den Chat beteiligen. Wir haben die Möglichkeit, Ihre Nachrichten im Stream anzuzeigen und so in den Gottesdienst einfließen zu lassen.
  • An der Seelsorgehotline unter 0 23 61 / 94 94 – 23 ist täglich von 15.00 Uhr – 17.00 Uhr und von 19.30 Uhr – 20.30 Uhr eine Person aus dem Seelsorgeteam zu erreichen.
  • Unsere Kirchen bleiben zum Gebet geöffnet. Täglich mindestens von 14.00 Uhr – 16.00 Uhr sind die Kirchräume offen. An einigen Orten, an denen weitere Zeiten etabliert sind, bleiben diese überdies bestehen. Eine Ausnahme bilde die Petrus Canisius Kirche. Diese kann wegen der aufgebauten Technik nur samstags und sonntags von 14.00 Uhr -16.00 Uhr geöffnet werden.
  • Wir planen gerade noch ein interaktives Format, um Begegnungen in der Gemeinde zu ermöglichen. Geplant ist eine Talksendung, in der wir über ein Thema sprechen und die Zuschauer*innen ihre Fragen einbringen können. Dieses Format wird auf dem Twitch-Kanal des Pfarrers ausgestrahlt werden.

Sollten Sie Anregungen haben, melden Sie sich gerne bei uns.

ökumenischer Jahresabschlussgottesdienst am 31.12. um 18.00 Uhr auf unseren Kanälen

Zum Jahresabschluss planen wir einen ökumenischen Gottesdienst. Dieser wird natürlich gestreamt, weil wir uns ja im Lockdown befinden. Zu einem Jahresabschluss gehört auch ein Jahresrückblick. Daher laden wir alle ein, uns ein oder mehrere Erinnerungen an das Jahr 2020 zu schicken, gerne als Foto. Die Erinnerungen kommen in der Jahresrückblick-Aktion im Fürbittteil zum Tragen. Die Bilder können an unserer Email

jahresrueckblick2020 (ÄT) gmail (DOT) com

geschickt werden.

Anmeldungen zu unseren Veranstaltungen und Gottesdiensten

Am 22. Dezember hat der Krisenstab Corona der Pfarrei Liebfrauen beschlossen, dass alle Präsenzveranstaltungen an Weihnachten und bis zum Ende des Lockdowns, also mindestens bis zum 10. Januar 2021, abgesagt werden. Es wird alternative Angebote -sowohl digital als auch analog- geben. Informationen hierzu finden Sie hier auf der Homepage unter Infos zu unseren Veranstaltungen und Gottesdiensten.

Alle bereits angemeldeten Besucher unserer Veranstaltungen und Gottesdiensten erhalten kurzfristig eine Absage per Mail oder Telefon und werden über die Alternativangebote informiert. 

Info zu Maßnahmen im Lockdown

In Zeiten in denen die Inzidenzwerte in unvorstellbaren Höhen liegen und die täglichen Todeszahlen wegen Corona so schockierend sind, wollen wir als Gemeinde auch etwas dazu beitragen, dass die Zahlen wieder sinken.
>> Ab sofort reduzieren wir unsere Platzzahlen noch einmal um 30%, Gottesdienste dauern maximal nur noch 45 Minuten und für alle Gottesdienste muss man sich anmelden.
Dies geht über unsere Webseite oder über Mail liebfrauen-recklinghausen@bistum-muenster.de oder per Telefon 9494-0 (bitte gerne auch den Anrufbeantworter besprechen).
>> Für Weihnachten (24.-26.12.) sind die Anmeldungen ab Freitag, 18.12. 08.00 Uhr freigeschaltet. Alle Anmeldungen werden nach Eingangsdatum und Zeit gelistet und. Zu- und Absagen werden nach Reihenfolge mitgeteilt. Aktualisierungen erfolgen an jedem Werktag.
>> Ab Freitag 18.12. finden keine Werktagsgottesdienste mehr statt, um Kontakte zu reduzieren.
>> Zudem gab es Änderungen bezüglich der Veranstaltungen an Heilig Abend und an Weihnachten. Eine Auflistung finden Sie hier.
>> In unseren Büros ist kein Kundenkontakt mehr erlaubt. Unsere Sekretärinnen helfen Ihnen gerne per Telefon oder Mail weiter.
Bleiben Sie gesund. Ein gesegnetes Weihnachtsfest Ihnen und Ihren Lieben.
#coronainfo #stayhome #lockdown #verantwortungleben

Maßnahmen zur Kontaktreduzierung in unserer Gemeinde

Aufgrund der anhaltend angespannten Lage an täglichen Neuinfektionen und Todesfällen haben wir in der Gruppe, die sich mit den Fragestellungen rund um Corona beschäftigt, lange und ausführlich diskutiert, wie wir unserer Verantwortung gerecht werden können, weitere Infektionen unwahrscheinlicher zu machen und so unseren Beitrag als Gemeinde zu leisten. Aus diesem Grunde haben wir uns schweren Herzens entschlossen, alle Veranstaltungen abzusagen, bei dem zusätzliche Kontakte generiert werden, die vermeidbar gewesen wären.

Davon betroffen sind Treffen unserer Gruppierungen und Katechese-Stunden, die bis auf weiteres nicht mehr in physischer Präsenz stattfinden dürfen. Alle sind herzliche eingeladen, kreativ zu überlegen, welche alternativen Formen denkbar sind. Ebenso sind die für Sonntagabend geplante kirchenmusikalische Andacht der Chorgemeinschaft in der Liebfrauenkirche, die Lichtmomente in Essel und der Tagesausklang am Mittwoch in der Liebfrauenkirche betroffen.

Wie es zu Weihnachten sein wird, können wir derzeit noch nicht sagen. Aber auch hier überprüfen wir, was verantwortbar ist. Darüber hinaus werden wir die Beratungen der Ministerpräsident*innen und der Kanzlerin abwarten. In der kommenden Woche arbeiten wir an einem Konzept für unsere Pfarrei.

Diese Maßnahmen schmerzen nicht nur alle, die sich für die konkreten Angebote ins Zeug gelegt haben, auch uns, die wir uns zu dieser Entscheidung durchgerungen haben und diejenigen, die die Angebote gerne wahrgenommen hätten. Wir sollten uns aber vor Augen führen, dass wir uns bemühen unserer Verantwortung für die Gesundheit vieler Menschen in Recklinghausen und unserer jeweiligen Umgebung gerecht zu werden.

 

Für das Gremium “Corona SEG” Hanno Rother, Pfarrer

Literaturgottesdienste

Mit Literatur in den Advent.
Wir feiern Gottesdienste mit dem Theater ex libris und sind schon sehr gespannt auf die besonderen Kulturgottesdienste.
Am Freitag im Abendgottesdienst in der Heilig Geist Kirche in Essel und
am Sonntag, dem 1. Advent um 18.00 Uhr in der Liebfrauenkirche und parallel im Stream
stimmen wir uns mit Andacht, Literatur, spannender Stimmenvielfalt und Musik auf den Advent ein.
Nach den Gottesdiensten kollektieren wir für die Künstler*innen des Theaters, die derzeit nicht auftreten können und so ihren Lebensunterhalt nicht sichern können.

Der Link zum live-Stream:
https://youtu.be/QOp_H5HhNBQ