Alle Beiträge von Webmaster

die woche | 21.11. – 29.11.2020

Samstag – 21. November
17.30 Uhr St. Petrus Canisius: Eucharistiefeier zum Cäcilienfest (Okafor)
18.00 Uhr St. Barbara-Kapelle: Eucharistiefeier (Stübbe)

Sonntag – 22. November -Christkönigssonntag
Kollekte: für unsere Pfarrei/Kirchorte
8.30 Uhr Liebfrauen: Eucharistiefeier (Okafor)
9.00 Uhr Heilig Geist: Eucharistiefeier (Stübbe)
10.30 Uhr St. Johannes: Eucharistiefeier (Stübbe)
10.30 Uhr Liebfrauen: Eucharistiefeier (Okafor)
12.00 Uhr Liebfrauen: Tauffeier (Okafor)

Dienstag – 24. November
8.00 Uhr Liebfrauen: Wortgottesdienst / Eucharistiefeier
18.00 Uhr St. Barbara-Kapelle: Eucharistiefeier (Stübbe)

Mittwoch – 25. November
9.00 Uhr St. Petrus Canisius: Eucharistiefeier (Stübe)

Donnerstag – 26. November
18.00 Uhr St. Johannes: Eucharistiefeier (Okafor)

Freitag – 27. November
18.00 Uhr Heilig Geist: Wortgottesdienst mit Künstlerinnen und Künstlern (Beckmann)

Samstag – 28. November
17.30 Uhr St. Petrus Canisius: Eucharistiefeier (Rother)
18.00 Uhr St. Barbara-Kapelle: Eucharistiefeier mit Nacht der Lichter (Stübbe)

Sonntag – 29. November – 1. Advent
Kollekte: für unsere Pfarrei/Kirchorte
8.30 Uhr Liebfrauen: Eucharistiefeier (Okafor)
9.00 Uhr Heilig Geist: Eucharistiefeier (Stübbe)
10.30 Uhr St. Johannes: Eucharistiefeier (Rother)
10.30 Uhr Liebfrauen: Eucharistiefeier (Okafor)
18.00 Uhr Liebfrauen: Andacht zum Einstieg in den Advent mit Künstlerinnen und Künstlern

Infos aus der Pfarrei:

Macht die Tü(r)ten auf…

Was ist die Adventstüte?

In den Adventstüten finden Sie an jedem Adventswochenende u.a. Texte aus der Bibel, Impulse und Anregungen für die Adventszeit und vielleicht auch die ein oder andere kleine Überraschung.  Der Inhalt der Tüte ist als kleiner Begleiter durch den Sonntag gedacht, was natürlich nicht bedeutet, dass Sie sich nicht auch erst in der Woche damit beschäftigen können. Das ist ganz Ihnen überlassen. Jedes Wochenende gibt es eine neue Tüte.

Wie und wo bekomme ich die Adventstüte?

Die Adventstüten liegen an jedem Kirchort während der Gottesdienstzeiten aus und können dort einfach mitgenommen werden. An den Kirchorten mit Sonntagsmessen bleiben die Tüten, wenn es das Wetter zulässt, auch noch am Nachmittag liegen. Damit Sie die Tüten auch unabhängig vom Besuch der Gottesdienste bekommen können, werden die Tüten vor den Kirchen ausliegen. So können Sie auch beim Sonntagsspaziergang schauen, ob Sie noch eine Tüte ergattern können. Bitte achten Sie beim Abholen auf die Abstandsregeln.

Darf jeder nur eine Tüte mitnehmen?

Sie können neben der Tüte für sich selbst auch sehr gerne Tüten für Bekannte, Verwandte und Nachbarn mitnehmen. Denken Sie doch dabei besonders an die Menschen in Ihrer Umgebung, von denen Sie wissen, dass sie es, aus welchen Gründen auch immer, nicht zur Kirche schaffen. Fragen Sie bei diesen Gemeindemitgliedern gerne nach, ob Sie eine Tüte mitbringen können oder machen Sie ihnen einfach die Freude.

In Ausnahmefällen, wenn es aus gesundheitlichen Gründen nicht möglich ist, die Tüten selbst abzuholen und auch niemand aus der Bekanntschaft/Verwandtschaft zu finden ist, um sie mitzubringen, ist eine Lieferung nach Hause möglich. Dazu melden Sie sich bitte telefonisch bis zum 22.11.2020 bei Familie Krimpert (Mo.-Fr.  von 10.00 Uhr-17.00 Uhr Tel. 47771)              

Wir wünschen Ihnen viel Freude mit der Adventstüte und hoffen Ihnen damit die Wartezeit auf Weihnachten zu verkürzen!

kfd Liebfrauen

Liebe kfd Frauen,

leider muss in diesem Jahr die Adventfeier ausfallen. Wir laden Sie herzlich am 30.11.2020 von 15 Uhr- 16 Uhr zu einer adventliche Andacht in die Liebfrauenkirche ein. Nach der Andacht können die Mitarbeiterinnen ihre Hefte abholen.

Patronatsfest St. Barbara, 4.12.2020

„Du Freundin Gottes, Barbara, sei uns in dunklen Zeiten nah – dem Bergmann, dass er wiederkehrt, dem Herzen, dass es Christus hört.
Ins Turmverlies schloss man dich ein, fern von Musik und Sonnenschein. Doch aus der Zelle klang dein Lied, wie wenn ein Zweig im Winter blüht.“
Auch in diesem Jahr 2020 scheint das Barbara-Lied aktueller denn je – viele Menschen nennen die Zeit der Corona-Pandemie eine dunkle Zeit und leiden darunter, dass sie sich einsam und wie eingesperrt fühlen.
Wie Barbara im Turm – so sitzen manche in ihren Wohnungen.
Wie Barbara im Turm – so schützen wir uns allerdings auch durch den Rückzug in unsere Wohnungen.
So oder so – irgendwie sitzen wir alle im Moment mit Barbara im Turm…
Sie bleibt auf jeden Fall aktuell, auch heute. In dunklen und harten Zeiten brauchen wir Hoffnung auf Licht, Leben, Schutz und Segen.
Deshalb möchten wir als Kirchort St. Barbara gerade auch in diesem Jahr unser Patrozinium feiern. Denn: Feiern geht auch anders… 

4.12.2020 – Barbara-Spaziergang – über die Suderwicher Heide

Start: Pfarrheim St. Barbara  um 16.30 Uhr

Wir laufen in kleinen Gruppen zu je 5 Personen oder 2 Familien zu verschiedenen Barbara-Türen, die Menschen an unserem Kirchort festlich gestaltet haben. Dabei wird die Barbara-Geschichte erzählt.
Kinder bringen gerne eine Laterne oder Taschenlampe mit!!!
An jeder Tür wird es auch einen kleinen Kreativstand geben oder einen Stand mit Getränken.
Bitte eine eigene Tasse und etwas Geld mitbringen!!!
Alle sind herzlich eingeladen, am 4.12.2020 ab 16.30 Uhr dabei zu sein.
Damit wir alle Regeln einhalten können, melden Sie sich bitte zum Spaziergang an – im Familienzentrum, im Büro St. Barbara oder bei Judith Pieper (pieper-j@bistum-muenster.de).

Kolpingfamilie Suderwich

Doppelkopf-Training am 03.12., 19.00 Uhr: Aufgrund sehr geringer Teilnehmerzahlen in den letzten Jahren werden wir kein Weihnachtspreisskat-Turnier mehr ausrichten. Dafür planen wir ein Doppelkopfturnier in 2021. Wer dieses gesellige Kartenspiel kennenlernen oder erste Kenntnisse vertiefen möchte, ist herzlich eingeladen zu einem ersten Trainingsabend, den wir in Kleingruppen bei „Carsi`s“ durchführen möchten, sofern es die Corona-Vorschriften im Dezember zulassen. Dazu werden Anmeldungen erbeten per E-Mail an anmeldung@kfsurk.de oder bei Andreas Feldhausen (891833) bis zum 23.11.2020.

Kolpinggedenktag am 05.12.2020,19.00 Uhr: Den Kolpinggedenktag wollen wir mit einem Gottesdienst in der St. Johannes-Kirche feiern. Im Anschluss erfolgen dort auch die Ehrungen unserer Jubilare und die Begrüßung neuer Mitglieder. Auf ein gemütliches Zusammensein im Pfarrheim müssen wir in diesem Jahr leider verzichten. Eine Anmeldung ist erforderlich bis zum 01.12. per E-Mail an anmeldung@kfsurk.de oder bei Andreas Feldhausen (Tel. 891833).

Macht die Tü(r)ten auf…

Was ist die Adventstüte?

In der Adventstüten finden Sie an jedem Adventswochenende u.a. Texte aus der Bibel, Impulse und Anregungen für die Adventszeit und vielleicht auch die ein oder andere kleine Überraschung.  Der Inhalt der Tüte ist als kleiner Begleiter durch den Sonntag gedacht, was natürlich nicht bedeutet, dass Sie sich nicht auch erst in der Woche damit beschäftigen können. Das ist ganz Ihnen überlassen. Jedes Wochenende gibt es eine neue Tüte.

Wie und wo bekomme ich die Adventstüte?

Die Adventstüten liegen an jedem Kirchort während der Gottesdienstzeiten aus und können dort einfach mitgenommen werden. An den Kirchorten mit Sonntagsmessen bleiben die Tüten, wenn es das Wetter zulässt, auch noch am Nachmittag liegen. Damit Sie die Tüten auch unabhängig vom Besuch der Gottesdienste bekommen können, werden die Tüten vor den Kirchen ausliegen. So können Sie auch beim Sonntagsspaziergang schauen, ob Sie noch eine Tüte ergattern können. Bitte achten Sie beim Abholen auf die Abstandsregeln.

Darf jeder nur eine Tüte mitnehmen?

Sie können neben der Tüte für sich selbst auch sehr gerne Tüten für Bekannte, Verwandte und Nachbarn mitnehmen. Denken Sie doch dabei besonders an die Menschen in Ihrer Umgebung, von denen Sie wissen, dass sie es, aus welchen Gründen auch immer, nicht zur Kirche schaffen. Fragen Sie bei diesen Gemeindemitgliedern gerne nach, ob Sie eine Tüte mitbringen können oder machen Sie ihnen einfach die Freude.

In Ausnahmefällen, wenn es aus gesundheitlichen Gründen nicht möglich ist, die Tüten selbst abzuholen und auch niemand aus der Bekanntschaft/Verwandtschaft zu finden ist, um sie mitzubringen, ist eine Lieferung nach Hause möglich. Dazu melden Sie sich bitte telefonisch bis zum 20.11.2020 bei Familie Krimpert (Mo.-Fr.  von 10.00 Uhr-17.00 Uhr Tel. 47771)

 

Wir wünschen Ihnen viel Freude mit der Adventstüte und hoffen Ihnen damit die Wartezeit auf Weihnachten zu verkürzen!

die woche | 14.11.- 22.11.2020

Samstag – 14. November

14.00 Uhr   Liebfrauen: Eucharistiefeier zur Goldhochzeit (Rother)
17.30 Uhr   St. Petrus Canisius: Eucharistiefeier (Rother)
18.00 Uhr   St. Barbara-Kapelle: Eucharistiefeier (Okafor/Pieper)

Sonntag – 15. November

Kollekte: Diasporaopfertag/Diasporakollekte
  8.30 Uhr   Liebfrauen: Eucharistiefeier (Rother)
9.00 Uhr   Heilig Geist: Eucharistiefeier (Okafor/Pieper)
10.30 Uhr   St. Johannes: Eucharistiefeier (Okafor/Pieper)
10.30 Uhr   Liebfrauen: Eucharistiefeier (Rother)

Dienstag – 17. November

8.00 Uhr   Liebfrauen: Eucharistiefeier (Stübbe)
18.00 Uhr   St. Barbara-Kapelle: Eucharistiefeier (Rother)

Mittwoch – 18. November

9.00 Uhr   St. Petrus Canisius: Eucharistiefeier (Stübbe)

Donnerstag – 19. November

18.00 Uhr   St. Johannes: Eucharistiefeier (Okafor)

Freitag – 20. November

18.00 Uhr   Heilig Geist: Wortgottesdienst (Tux)

Samstag – 21. November

17.30 Uhr   St. Petrus Canisius: Eucharistiefeier (Okafor)
18.00 Uhr   St. Barbara-Kapelle: Eucharistiefeier (Stübbe/Pieper)

Sonntag – 22. November       Christkönigssonntag

Kollekte: für unsere Pfarrei/Kirchorte
  8.30 Uhr   Liebfrauen: Eucharistiefeier (Okafor)
9.00 Uhr   Heilig Geist: Eucharistiefeier (Stübbe)
10.30 Uhr   St. Johannes: Eucharistiefeier (Stübbe)
10.30 Uhr   Liebfrauen: Eucharistiefeier (Okafor)
12.00 Uhr   Liebfrauen: Tauffeier (Okafor/Pieper)

Infos aus der Pfarrei:

Die Hölle, das sind die anderen.“

so formuliert der Philosoph Jean-Paul Sartre 1944 in seinem Einakter „Geschlossene Gesellschaft“

Am Sonntag, 15.11.2020 begehen wir Deutschen wieder den Volkstrauertag,

Er wird seit 1952 zwei Sonntage vor dem ersten Adventssonntag begangen und erinnert an die Kriegstoten und Opfer der Gewaltherrschaft aller Nationen – das Deutsche Volk gedenkt dabei besonders der Toten der vergangenen zwei Weltkriege.

Für Gewalt und Krieg schieben wir schnell den Anderen die Schuld in die Schuhe –sie werden für uns zur „Hölle auf Erden“.

Im Evangelium dieses Sonntags spricht Jesus demgegenüber vom Himmelreich und vergleicht es mit einem Mann der auf Reisen ging und sein Vermögen deshalb seinen Dienern zur Verwaltung und Vermehrung anvertraute. Nicht allen Dienern aber gelingt es gleichgut, mit dem Anvertrauten umzugehen – einige sind mutig und investieren, einige ängstlich, sie stagnieren, bleiben ohne Erfolg.

Am Volkstrauertag dürfen wir uns persönlich und als Gesellschaft von den Kriegs- und Gewaltopfern der jüngeren Vergangenheit mahnen und fragen lassen, wie wir denn mit den uns anvertrauten Werten Frieden und Gerechtigkeit umgehen, sowohl als Bürgerinnen und Bürger  unseres Landes und besonders auch als Christinnen und Christen, denen das Reich Gottes schon hier und jetzt auf Erden anvertraut ist.

Diaspora-Aktion 2020

​​​​​​​​​​​Wir bitten Sie, liebe Schwestern und Brüder, anlässlich des Diaspora-Sonntags am 15. November um Ihr Gebet und Ihre großzügige Spende bei der Kollekte, damit auch die Christen in der nordischen Diaspora dem Leitwort entsprechen können  „Werde Hoffnungsträger!“

„Türen im Advent „

Liebe Gemeindemitglieder,

in den Regalen im Supermarkt stapeln sich schon die ersten Nikoläuse und Lebkuchen. Es ist nicht mehr lange und die Adventszeit beginnt. Die anhaltende COVID-19 Pandemie nimmt leider auch keine Rücksicht auf die anstehende Adventszeit in unserer Pfarrei. Dennoch möchten wir versuchen für uns alle eine schöne Vorweihnachtszeit zu gestalten.

Die ökumenische Aktion des „lebendigen Adventskalenders“ kann so wie in den letzten Jahren leider nicht stattfinden.

Alternativ möchten die Kirchortsausschüsse aus unserer Pfarrei die Aktion der „Türen im Advent“ ins Lebens rufen.

Wir laden Sie ein, mitzumachen Ihre oder eine besondere Tür im Pfarreigebiet zu gestalten. Es können Haustüren, Gartentüren, Kitatüren, Geschäftstüren….. sein. Der Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt. Die Türen sollen vom 1.-24.12. sichtbar und zugänglich sein, so dass jeder zu einem beliebigen Zeitpunkt eine beliebige Tür besuchen kann.  So können Menschenansammlungen vermieden werden.

Die gestalteten Türen werden im Vorfeld über verschiedene Medien z. B einen Weihnachtspfarrbrief , “Die Woche” veröffentlicht.

Wir haben Ihr/ Euer Interesse geweckt und Sie/Ihr möchtet Teil dieser Pfarreiweiten Aktion sein? Die Verantwortlichen dieser Aktion freuen sich über Ihre Mitarbeit. Melden Sie sich in den Pfarrbüros, weitere Informationen folgen dann.

Kolpingfamilie Suderwich

Kinderkirche, Sonntag,15.11. und 20.12.20:

Anstelle gemeinsamer Gottesdienste wollen wir die „Kirchenmäuse to go“-Aktion wieder aufleben lassen. Jeweils am Freitag vor den o.g. Terminen könnt ihr Euch Material für einen kleinen Wortgottesdienst in der St. Johannes Kirche abholen, um Zuhause zu lesen, beten und basteln.

Macht die Tü(r)ten auf…

Was ist die Adventstüte?

In der Adventstüten finden Sie an jedem Adventswochenende u.a. Texte aus der Bibel, Impulse und Anregungen für die Adventszeit und vielleicht auch die ein oder andere kleine Überraschung.  Der Inhalt der Tüte ist als kleiner Begleiter durch den Sonntag gedacht, was natürlich nicht bedeutet, dass Sie sich nicht auch erst in der Woche damit beschäftigen können. Das ist ganz Ihnen überlassen. Jedes Wochenende gibt es eine neue Tüte.

Wie und wo bekomme ich die Adventstüte?

Die Adventstüten liegen an jedem Kirchort während der Gottesdienstzeiten aus und können dort einfach mitgenommen werden. An den Kirchorten mit Sonntagsmessen bleiben die Tüten, wenn es das Wetter zulässt, auch noch am Nachmittag liegen. Damit Sie die Tüten auch unabhängig vom Besuch der Gottesdienste bekommen können, werden die Tüten vor den Kirchen ausliegen. So können Sie auch beim Sonntagsspaziergang schauen, ob Sie noch eine Tüte ergattern können. Bitte achten Sie beim Abholen auf die Abstandsregeln.

Darf jeder nur eine Tüte mitnehmen?

Sie können neben der Tüte für sich selbst auch sehr gerne Tüten für Bekannte, Verwandte und Nachbarn mitnehmen. Denken Sie doch dabei besonders an die Menschen in Ihrer Umgebung, von denen Sie wissen, dass sie es, aus welchen Gründen auch immer, nicht zur Kirche schaffen. Fragen Sie bei diesen Gemeindemitgliedern gerne nach, ob Sie eine Tüte mitbringen können oder machen Sie ihnen einfach die Freude.

In Ausnahmefällen, wenn es aus gesundheitlichen Gründen nicht möglich ist, die Tüten selbst abzuholen und auch niemand aus der Bekanntschaft/Verwandtschaft zu finden ist, um sie mitzubringen, ist eine Lieferung nach Hause möglich. Dazu melden Sie sich bitte telefonisch bis zum 20.11.2020 bei Familie Krimpert (Mo.-Fr.  von 10.00 Uhr-17.00 Uhr Tel. 47771)

Wir wünschen Ihnen viel Freude mit der Adventstüte und hoffen Ihnen damit die Wartezeit auf Weihnachten zu verkürzen!

die woche | 07.11. – 15.11.2020

Samstag – 7. November

14.30 Uhr Heilig Geist: Tauffeier (Petrat)
17.30 Uhr St. Petrus Canisius: Eucharistiefeier (Okafor)
18.00 Uhr St. Barbara-Kapelle: Eucharistiefeier (Rother)

Sonntag – 8. November

Kollekte: Gutes Buch
8.30 Uhr Liebfrauen: Eucharistiefeier (Okafor)
9.00 Uhr Heilig Geist: Eucharistiefeier (Rother)
10.30 Uhr St. Johannes: Eucharistiefeier (Rother)
10.30 Uhr Liebfrauen: Familiengottesdienst(Okafor)
16.30 Uhr Liebfrauen: Kleinkindergottesdienst (Beckmann)

Dienstag – 10. November

8.00 Uhr Liebfrauen: Eucharistiefeier (Rother)
15.00 Uhr St. Johannes: Eucharistiefeier der Senioren mit Krankensegen (Stübbe)
18.00 Uhr St. Barbara-Kapelle: Eucharistiefeier (Okafor)

Mittwoch – 11. November Hl. Martin

9.00 Uhr St. Petrus Canisius: Eucharistiefeier (Rother)

Donnerstag – 12. November

8.30 Uhr Liebfrauen: Eucharistiefeier der Frauen (Rother)
18.00 Uhr St. Johannes: Eucharistiefeier (Okafor)

Freitag – 13. November

18.00 Uhr Heilig Geist: Eucharistiefeier und Segnung des Goldhochzeitpaares (Rother)

Samstag – 14. November

14.00 Uhr Liebfrauen: Eucharistiefeier zur Goldhochzeit (Rother)
17.30 Uhr St. Petrus Canisius: Eucharistiefeier (Rother)
18.00 Uhr St. Barbara-Kapelle: Eucharistiefeier (Okafor)

Sonntag – 15. November – 33. Sonntag im Jahreskreis

Diasporaopfertag/Diasporakollekte
8.30 Uhr Liebfrauen: Eucharistiefeier (Rother)
9.00 Uhr Heilig Geist: Eucharistiefeier (Okafor)
10.30 Uhr St. Johannes: Eucharistiefeier (Rother)
10.30 Uhr Liebfrauen: Eucharistiefeier (Okafor)

Infos aus der Pfarrei:

Diaspora-Aktion 2020

Liebe Schwestern und Brüder,
„Werde Hoffnungsträger!“ Das ist das Leitwort der diesjährigen Diaspora-Aktion des Bonifatiuswerkes. Hoffnungsträger in der Welt von heute zu sein, ist die Berufung und der Auftrag von uns Christen. Die christliche Hoffnung erwächst aus dem Glauben an Jesus Christus. Sie schenkt uns und der ganzen Gesellschaft Orientierung, Mut und Kraft. Auch in der Diaspora Nord- und Ostdeutschlands, Nordeuropas und im Baltikum wollen katholische Christen Hoffnungsträger sein. In Regionen, in denen die große Mehrheit anders- oder nichtgläubig ist, geben sie der Frohen Botschaft des Evangeliums ein Gesicht. Sie sprechen Menschen, denen der Glaube fremd geworden ist, auf Gott an. Das Bonifatiuswerk der deutschen Katholiken unterstützt unsere Glaubensschwestern und -brüder dort mit jährlich etwa 1.200 Projekten. Es fördert die Ausbildung von Frauen und Männern, die in der Seelsorge tätig sind. Es hilft Räume zu schaffen für Begegnung und Gebet, für Kinder- und Jugendarbeit sowie für den Dienst an jenen, die am Rande der Gesellschaft stehen. Auch katechetisches Material und Fahrzeuge für die weiten Wege in den Gemeinden werden vom Bonifatiuswerk mitfinanziert. Wir bitten Sie, liebe Schwestern und Brüder, anlässlich des Diaspora-Sonntags am 15. November um Ihr Gebet und Ihre großzügige Spende bei der Kollekte, damit auch die Christen in der nordischen Diaspora dem Leitwort entsprechen können „Werde Hoffnungsträger!“

Für das Bistum Münster
† Dr. Felix Genn
Bischof von Münster

NEUES Angebot zu St. Martin / Kleinkindergottesdienst in Liebfrauen

Corona bedingt ist in diesem Jahr leider vieles anders und so haben wir vom Vorbereitungsteam eine neue Lösung gefunden, um das Fest des Heiligen Martin trotzdem feiern zu können. Am Sonntag, den 8. November 2020 laden wir, Familien mit kleinen Kindern, zu einem Stationsgottesdienst in die Liebfrauen Kirche ein. Einlass ist von 16.30 Uhr bis 18.30 Uhr. Ihr könnt somit den Zeitpunkt für den Stationsgottesdienst selbst auswählen. Solltet ihr warten müssen, startet gerne mit Eurem eigenen kleinen Laternenumzug um die Kirche. Weitere In-formation erhaltet ihr vor Ort von uns.

Wir freuen uns auf Euch.

Seniorengemeinschaft St. Johannes

Die Seniorengemeinschaft St.Johannes lädt alle Senioren der Gemeinde herzlich zu einer Messfeier zu Ehren des Heiligen Martin in die St.Johannes Kirche am Dienstag, den 10.11.2020, um 15:00 Uhr ein. Pastor Stübbe wird abschließend den Krankensegen erteilen. Zum Schluss der Feier gibt´s für jeden eine Martins-laterne und eine Brezel. Wir halten uns selbstverständlich alle an die Corona-Maßnahmen.

kfd – Liebfrauen

Die Frauengemeinschaft lädt am Donnerstag, 12.11.20 um 8.30 Uhr zum Got-tesdienst herzlich ein.

„Türen im Advent „

Liebe Gemeindemitglieder,
in den Regalen im Supermarkt stapeln sich schon die ersten Nikoläuse und Leb-kuchen. Es ist nicht mehr lange und die Adventszeit beginnt. Die anhaltende COVID-19 Pandemie nimmt leider auch keine Rücksicht auf die anstehende Ad-ventszeit in unserer Pfarrei. Dennoch möchten wir versuchen für uns alle eine schöne Vorweihnachtszeit zu gestalten.
Die ökumenische Aktion des „lebendigen Adventskalenders“ kann so wie in den letzten Jahren leider nicht stattfinden.
Alternativ möchten die Kirchortsausschüsse aus unserer Pfarrei die Aktion der „Türen im Advent“ ins Lebens rufen.
Wir laden Sie ein, mitzumachen Ihre oder eine besondere Tür im Pfarreigebiet zu gestalten. Es können Haustüren, Gartentüren, Kitatüren, Geschäftstüren….. sein. Der Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt. Die Türen sollen vom 1.-24.12. sichtbar und zugänglich sein, so dass jeder zu einem beliebigen Zeitpunkt eine beliebige Tür besuchen kann. So können Menschenansammlungen vermieden werden.
Die gestalteten Türen werden im Vorfeld über verschiedene Medien z. B einen Weihnachtspfarrbrief , “Die Woche” veröffentlicht.
Wir haben Ihr/ Euer Interesse geweckt und Sie/Ihr möchtet Teil dieser Pfarrei-weiten Aktion sein? Die Verantwortlichen dieser Aktion freuen sich über Ihre Mitarbeit. Melden Sie sich in den Pfarrbüros, weitere Informationen folgen dann.

Kolpingfamilie Suderwich

Frauentreff, Dienstag 10.11.: Corona erfordert auch vom Frauentreff neue Formate.
Adventliches Basteln mit Vanessa to go. Hierzu können ab 19.00 Uhr Päckchen mit Material und einer Bastelanleitung bei Anne Quinkenstein, Bergstraße 10, abgeholt werden. Zusätzlich gibt es Tipps per Videoclip. Eine Anmeldung ist bis zum 05.11. erforderlich bei Martina Wengelinski (Tel. 86286) oder unter
Anmeldung@kfsurk.

4. Rathausführung am Freitag, 13.11., 19.00 Uhr: – fällt zunächst aus!

Kinderkirche, Sonntag,15.11. und 20.12.20: Anstelle gemeinsamer Gottesdienste wollen wir die „Kirchenmäuse to go“-Aktion wieder aufleben lassen. Jeweils am Freitag vor den o.g. Terminen könnt ihr Euch Material für einen kleinen Wortgottesdienst in der Kirche abholen, um Zuhause zu lesen, beten und basteln.

Spendenaktion Alt-Handys: Wir wollen noch einmal auf die Sammelaktion erinnern. Die Sammelpunkte in St. Johannes und St. Barbara stehen weiter bereit.

„Türen im Advent“

Liebe Gemeindemitglieder,

in den Regalen im Supermarkt stapeln sich schon die ersten Nikoläuse und Lebkuchen. Es ist nicht mehr lange und die Adventszeit beginnt. Die anhaltende COVID-19 Pandemie nimmt leider auch keine Rücksicht auf die anstehende Adventszeit in unserer Pfarrei.

Dennoch möchten wir versuchen für uns alle eine schöne Vorweihnachtszeit zu gestalten.

Die ökumenische Aktion des „lebendigen Adventskalenders“ kann so wie in den letzten Jahren leider nicht stattfinden.

Alternativ möchten die Kirchortsausschüsse aus unserer Pfarrei die Aktion der „Türen im Advent“ ins Lebens rufen.

Wir laden Sie ein, mitzumachen Ihre oder eine besondere Tür im Pfarreigebiet zu gestalten. Es können Haustüren, Gartentüren, Kitatüren, Geschäftstüren….. sein. Der Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt. Die Türen sollen vom 1.-24.12. sichtbar und zugänglich sein, so dass jeder zu einem beliebigen Zeitpunkt eine beliebige Tür besuchen kann.  So können Menschenansammlungen vermieden werden.

Die gestalteten Türen werden im Vorfeld über verschiedene Medien z. B einen Weihnachtspfarrbrief , “Die Woche” veröffentlicht.

Wir haben Ihr/ Euer Interesse geweckt und Sie/Ihr möchtet Teil dieser pfarreiweiten Aktion sein? Die Verantwortlichen dieser Aktion freuen sich über Ihre Mitarbeit. Melden Sie sich in den Pfarrbüros, weitere Informationen folgen dann.

 

Pfarrbüro Liebfrauen: Liebfrauenstraße 1, ‘ 02361/94940

Büro St. Johannes: Kirchstraße 13, ‘ 02361 / 81138

Büro St. Barbara: Eulenstraße 16, ‘ 02361 / 81343

die woche | 10.10. – 18.10.2020

Samstag – 10. Oktober

15.00 Uhr St. Johannes: Trauung (Pater Thaddäus)
17.30 Uhr St. Petrus Canisius: Eucharistiefeier (Okafor)
18.00 Uhr St. Barbara-Kapelle: Eucharistiefeier (Rother)

Sonntag – 11. Oktober

Kollekte: für unsere Pfarrei/Kirchorte
8.30 Uhr Liebfrauen: Eucharistiefeier (Rother)
9.00 Uhr Heilig Geist: Eucharistiefeier (Okafor)
10.30 Uhr St. Johannes: Eucharistiefeier (Okafor)
10.30 Uhr Liebfrauen: Eucharistiefeier (Rother)

Dienstag – 13. Oktober

8.00 Uhr Liebfrauen: Rosenkranzandacht und Eucharistiefeier (Rother)
18.00 Uhr St. Barbara-Kapelle: Rosenkranzandacht und Eucharistiefeier (Okafor)

Mittwoch – 14. Oktober

9.00 Uhr St. Petrus Canisius: Rosenkranzandacht und Eucharistiefeier (Okafor)

Donnerstag – 15. Oktober

18.00 Uhr St. Johannes: Rosenkranzandacht und Eucharistiefeier (Vertretung)

Freitag – 16. Oktober

18.00 Uhr Heilig Geist: Rosenkranzandacht und Eucharistiefeier (Rother)

Samstag – 17. Oktober

14.30 Uhr St. Barbara-Kapelle: Tauffeier (Rother)
17.30 Uhr St. Petrus Canisius: Eucharistiefeier (Rother)
18.00 Uhr St. Barbara-Kapelle: Eucharistiefeier (Okafor)

Sonntag – 18. Oktober Hl. Lukas, Evangelist – 29. Sonntag im Jahreskreis

Kollekte: für unsere Pfarrei/Kirchorte
8.30 Uhr Liebfrauen: Eucharistiefeier (Okafor)
9.00 Uhr Heilig Geist: Eucharistiefeier (Rother)
10.30 Uhr St. Johannes: Eucharistiefeier und Kleinkinderwortgottesdienst (Rother)
10.30 Uhr Liebfrauen: Eucharistiefeier (Okafor)
12.00 Uhr Liebfrauen: Tauffeier (Okafor)

Infos aus der Pfarrei

#eingeladen

Das Essen steht auf dem Tisch. Das Filet duftet und der Apfelrotkohl gibt seinen lieblich-herben Geruch von sich. Die goldgelben Kartoffelklöße dampfen im guten Porzellan. Die weiße Tischwäsche ist gut gestärkt und liegt akkurat auf der Festtafel. Der erdige Rotwein atmet schon im Dekanter.

Fehlen nur noch die Gäste! Doch die lassen sich Einer nach der Anderen entschuldigen. Was tun?

An die Hecken und Zäune gehen und alle einladen, die man finden kann. Wäre doch zu schade, wenn das Festmahl nicht stattfinden könnte. Auf den Plätzen laut rufen: Kommt zum Fest!

Wenn doch zu uns nur noch so wenige kommen wollen, warum gehen wir dann nicht alle mal raus und laden freundlich zum Fest ein? Wäre doch zu schade, wenn das Geschenk der Nähe Gottes ungenutzt bliebe!  (Hanno Rother)

die woche | 03.10. – 11.10.2020

  • Samstag – 3. Oktober   Tag der deutschen Einheit

14.30 Uhr   St. Petrus Canisius: Tauffeier (Rother)
17.30 Uhr   St. Petrus Canisius: Eucharistiefeier zum Erntedank         (Rother)
18.00 Uhr   St. Barbara-Kapelle: Eucharistiefeier zum Erntedank (Okafor/Pieper)

Sonntag – 4. Oktober

Kollekte: Aufgaben des Hl. Vaters
  8.30 Uhr   Liebfrauen: Eucharistiefeier zum Erntedank (Rother)
9.00 Uhr   Heilig Geist: Eucharistiefeier zum Erntedank (Okafor/Pieper)
10.30 Uhr   St. Johannes: Eucharistiefeier zum Erntedank (Okafor/Pieper)
10.30 Uhr   Liebfrauen: Eucharistiefeier zum Erntedank (Rother)
10.30 Uhr   St. Petrus Canisius: Eucharistiefeier der Vietnamesischen Gemeinde (Braun)
12.00 Uhr   St. Johannes: Tauffeier (Rother)

Dienstag – 6. Oktober

8.00 Uhr   Liebfrauen: Rosenkranzandacht und Eucharistiefeier (Okafor)
18.00 Uhr   St. Barbara-Kapelle: Rosenkranzandacht und Eucharistiefeier mit der  Frauengemeinschaft (Rother)

Mittwoch – 7. Oktober

9.00 Uhr   St. Petrus Canisius: Rosenkranzandacht und Eucharistiefeier (Okafor)
15.00 Uhr   Liebfrauen: Rosenkranzandacht und Eucharistiefeier der Senioren (Rother)

Donnerstag – 8. Oktober

8.30 Uhr   St. Johannes: Ökumenischer Wortgottesdienst  Astrid-Lindgren-Schule(Pieper)
8.30 Uhr   Liebfrauen: Eucharistiefeier der Frauen (Okafor)
18.00 Uhr   St. Johannes: Rosenkranzandacht und Eucharistiefeier (Rother)

Freitag – 9. Oktober

8.30 Uhr   St. Barbara-Kapelle: Ökumenischer Gottesdienst  Anne Frank Schule (Pieper)
18.00 Uhr   Heilig Geist: Rosenkranzandacht und Eucharistiefeier (Okafor)

Samstag – 10. Oktober

15.00 Uhr   St. Johannes: Trauung (Pater Thaddäus)
17.30 Uhr   St. Petrus Canisius: Eucharistiefeier (Okafor)
18.00 Uhr   St. Barbara-Kapelle: Eucharistiefeier (Rother)

Sonntag – 11. Oktober

Kollekte: für unsere Pfarrei/Kirchorte
  8.30 Uhr   Liebfrauen: Eucharistiefeier (Rother)
9.00 Uhr   Heilig Geist: Eucharistiefeier (Okafor)
10.30 Uhr   St. Johannes: Eucharistiefeier (Okafor)
10.30 Uhr   Liebfrauen: Eucharistiefeier (Rother)


Ernte – DANK

Nach der Aussaat
Nach all dem Wässern,
Düngen, Pflegen, Jäten –
Die Früchte der Pflanzen
Lohn für die Mühen
Gewachsenes schätzen
Die Ernte ist groß – Gott sei DANK!

(Hanno Rother)

 

Pfarrbüro Liebfrauen

Am Dienstag,06. Oktober  ist das Pfarrbüro Liebfrauen wegen einer Dienstbesprechung mit dem Pastoralteam und den anderen MitarbeiterInnen der Pfarrei geschlossen.

kfd – Liebfrauen

Die Frauengemeinschaft lädt am Donnerstag, 08.10.2020  um 8.30 Uhr zum Gottesdienst herzlich ein

Nachtrag zur Stadtwallfahrt am 20. September 2020

„Gebt ihr ihnen zu essen“
Alle zwei Jahre sind die Katholiken der Stadt eingeladen zu einer Wallfahrt zum Annaberg nach Haltern. Doch in diesem Jahr mussten Corona-bedingt neue Wege gesucht werden. Die WallfahrerInnen konnten zu 14 kirchlichen Standorten im gesamten Stadtgebiet mit den Themengebieten Entwicklung, Caritas und Liturgie pilgern. Für den Standort Hl. Geist hatten die Kitas Liebfrauen und St. Raphael sowie die kfd Recklinghausen ein Programm vorbereitet. Den Auftakt in Essel machten die Kinder der Kitas. Sie hatten Lieder zum Thema: „Wir sind Kinder einer Welt“ einstudiert und freuten sich, als ihre Eltern, Geschwister und Großeltern mitsangen und tanzten. Danach konnten die TeilnehmerInnen  in der Kirche die Bilderausstellung der Kinder bewundern.

Außerdem waren im Kirchenraum von der kfd verschiedene Angebote vorbereitet worden. „Teile, was du bist und hast“. Auf ausgeschnittenen Händen durfte jeder aufmalen oder schreiben, was er/sie bereit ist zu geben. Die Kinder malten die Hände in vielen Farben an und schenkten damit vor allem etwas Fröhlichkeit an alle Kinder dieser Welt.
Die Erwachsenen kauften ein „Brot der Solidarität“, Brotbeutel oder spendeten Lebensmittel für die Tafel und taten so Gutes. Außerdem war im Mittelgang der Kirche ein Tisch mit den Hauptnahrungsmitteln in den fünf  Kontinenten  gedeckt. Begleitende Texte und auch das Hungertuch „Brot und Rosen“ verdeutlichten, dass es vielen  Menschen nicht so gut geht wie uns. Während des ganzen Tages kamen immer wieder WallfahrerInnen in die Kirche und nahmen das Angebot an, sich mit dem Thema „Gebt ihr ihnen zu essen“ zu beschäftigen.
Die einhellige Meinung am Ende des Tages war: „Gut, dass die Wallfahrt nicht – wegen Corona  – ausgefallen ist!“

„Honigseife – der Inbegriff für Luxus und Wohlbefinden“ –

wer von uns würde diesen Satz nicht mit Wohlgefühl und Entspannung verbinden?

Aber auch mit der Corona-Zeit und mit unserer Partnergemeinde St. Mary in Sambia? Und doch liegt die Verbindung ganz nah:

„Honigseife, handmade – für Luxus und Wohlbefinden“ – dieses Angebot des Kabangwe-Kreises gibt es ab sofort im Corona-Jahr 2020, in dem kein Café auf dem Martini-Markt möglich ist und Seife nicht nur für das Wohlgefühl, sondern für unsere Gesundheit grundsätzlich einen ungeahnt hohen Stellenwert einnimmt. Wie gut, wenn wir beides miteinander verknüpfen und dabei noch beim Kauf der schönen Seifenstücke die Menschen in Kabangwe unterstützen können!

Denn dort ist nicht nur das Corona-Virus ein großes Problem, sondern die größte Angst ist der Hunger, der Hand in Hand geht mit einer Wirtschaft, die durch das Virus immer mehr zum Erliegen kommt. Auch mit kleinen Schritten können wir von hier aus helfen. Seifen in verschiedenen Formen und Farben, als Geschenk für liebe Menschen oder für mich selbst – in unseren Büros sind sie, vom Partnerschaftskreis gefertigt, zu den Öffnungszeiten in zwei Größen zu bekommen:

50g Tüten zu 2,50€, 100g Tüten zu 5€

 

 

Nachtrag zur Stadtwallfahrt am 20. September 2020

„Gebt ihr ihnen zu essen“

Alle zwei Jahre sind die Katholiken der Stadt eingeladen zu einer Wallfahrt zum Annaberg nach Haltern. Doch in diesem Jahr mussten Corona-bedingt neue Wege gesucht werden.
Die WallfahrerInnen konnten zu 14 kirchlichen Standorten im gesamten Stadtgebiet mit den Themengebieten Entwicklung, Caritas und Liturgie pilgern. Nachtrag zur Stadtwallfahrt am 20. September 2020 weiterlesen