die woche | 05.06. – 13.06.2021

Samstag – 5. Juni

17.30 Uhr   St. Petrus Canisius: Eucharistiefeier (Okafor)
18.00 Uhr   St. Barbara-Kapelle: Eucharistiefeier (Rother)

Sonntag – 6. Juni

Kollekte: für unsere Pfarrei/Kirchorte
8.30 Uhr     Liebfrauen: Eucharistiefeier (Stübbe)
9.00 Uhr     Heilig Geist: Eucharistiefeier (Rother)
10.30 Uhr   St. Johannes: Eucharistiefeier (Rother)
10.30 Uhr   Liebfrauen: Eucharistiefeier (Stübbe)
12.00 Uhr   St. Johannes: Tauffeier (Rother)

Montag – 7. Juni

8.30 Uhr     St. Johannes: Eucharistiefeier der Frauen und Rentner (Okafor)

Dienstag – 8. Juni

8.00 Uhr     Liebfrauen: Eucharistiefeier (Okafor)
18.00 Uhr   St. Barbara-Kapelle: Eucharistiefeier (Stübbe)

Mittwoch – 9. Juni

9.00 Uhr     St. Petrus Canisius: Eucharistiefeier (Okafor)

Donnerstag – 10. Juni

8.30 Uhr     Liebfrauen: Gottesdienst der Frauen (Stübbe)
18.00 Uhr   St. Johannes: Eucharistiefeier (Okafor)

Freitag – 11. Juni  Heiligstes Herz-Jesu

18.00 Uhr   Heilig Geist: Eucharistiefeier (Okafor)

Samstag – 12. Juni

14.30 Uhr   Liebfrauen: Erstkommunionfeier (Stübbe)
17.30 Uhr   St. Petrus Canisius: Eucharistiefeier (Stübbe)
18.00 Uhr   St. Barbara-Kapelle: Eucharistiefeier (Okafor)

Sonntag – 13. Juni – 11. Sonntag im Jahreskreis

Kollekte: für unsere Pfarrei/Kirchorte
8.30 Uhr     Liebfrauen: Eucharistiefeier (Stübbe)
9.00 Uhr     Heilig Geist: Eucharistiefeier (Rother)
10.30 Uhr   St. Johannes: Eucharistiefeier (Rother)
10.30 Uhr   Liebfrauen: Eucharistiefeier (Stübbe)

Infos aus der Pfarrei:

„Er ist von Sinnen“, sagen sie, seine Verwandten. Und sie wollen ihn mit nach Hause nehmen,  damit ihn vorerst keiner mehr sieht oder hört, diesen Jesus,  der von sich sagt,  der Sohn zu sein, der Sohn des lebendigen Gottes.
„Er ist von Sinnen“, sagen sie, weil für sie keinen Sinn ergibt, was er, den sie doch durch und durch zu kennen meinen, da von sich behauptet.
„Er ist von Sinnen“, sagen Menschen aller Zeiten bis heute über ihn, wenn er anders ist, als sie ihn sich denken.
Dass er der uralten Zusage Gottes auf den Messias, den Retter für uns und alle Welt,  einen neuen,  atemberaubenden Sinn gibt, dass er neuen Sinn stiftet, das zu glauben,  fällt ihnen schwer. 

kfd – Liebfrauen

Die Frauengemeinschaft lädt am Donnerstag, 10.06.2021   um 8.30 Uhr zum Gottesdienst herzlich ein. FFP2 oder OP-Maske –während des Gottesdienstes, Rückverfolgungszettel….kein Gesang!

Bücherei in der Arche: Wir haben wieder für Sie geöffnet:

Ab dem 16. Juni 2021 ist die Bücherei wieder für den Publikumsverkehr unter Berücksichtigung der Corona-Vorgaben  geöffnet. Hier nochmal die Öffnungszeiten: sonntags 10.00 – 12.15 Uhr und mittwochs von 15.30 – 17.00 Uhr.

BESUCH DER ANIYI-AMAGUNZE SCHULE AM 5. und 6. März 2021

Mit diesem Bericht möchte ich Ihnen für die finanzielle Unterstützung der Kinder in Aniyi-Amagunze danken und Ihnen erzählen, was bisher bei unserem Schulprojekt mit ihrem Geld umgesetzt worden ist:
In der Weihnachtszeit 2020 durften sich die Kinder durch Ihre Unterstützung alle über ein Weihnachtsgeschenk freuen. Bei meinem letzten Aufenthalt in Nigeria besuchte ich die Kinder und Lehrer Anfang März in der Schule. Dort erfuhr ich, dass auch die Kinder in Nigeria wegen Covid 19 die Schule eine gewisse Zeit nicht besuchen konnten. So begannen sie das 2. Semester erst wieder am 1. März. Gemeinsam mit Pfarrer Collins Ozoani habe ich mit den Jungen und Mädchen gebetet, gegessen und getrunken. Außerdem haben wir die Gelegenheit genutzt, den Lehrern und  Schülern neues Lehr- und Lernmaterial zu überreichen.
132 Schüler/innen besuchen zur Zeit die Schule. Durch Ihre Hilfe haben 16 von ihnen gerade die Grundschule beendet und sind nun zum Gymnasium gewechselt. 126 Kinder sind im Kindergarten und in der Grundschule. Dank Ihrer Hilfe werden alle Kinder täglich mit Essen versorgt. Auch die medizinische Versorgung, die seelische Betreuung, das Lernmaterial und die Rundumbetreuung der Kinder werden durch Ihre Hilfe gewährleistet. Außerdem sind die drei autistischen/körperlichen behinderten Kinder jetzt in der Therapeutischen Tagesstätte. Sie wurden am 17. Januar 2021 aufgenommen. Sie werden dort für mindestens drei Jahre bleiben. Das Therapeutische Tageszentrum in Nigeria ist sehr teuer und sie drei Jahre lang dort zu behalten ist eine große Herausforderung. Daher brauche ich weiterhin Ihre Unterstützung für die Betreuung dieser Kinder.
Herausforderungen in der Schule: Der Priester beklagt, dass einige Eltern nicht kooperativ sind. Einige Eltern entscheiden sich manchmal, ihre Kinder an Schultagen zum Pflanzen, zum Ackerbau oder zur Landwirtschaft zu bringen. Das beeinträchtigt natürlich den Unterricht der Kinder. Das ist eine große Herausforderung, aber der Priester ist bereits dabei, die meisten von ihnen davon zu überzeugen, dass Bildung Vorrang vor Landwirtschaft etc. hat. Das trägt allmählich Früchte. Die andere Herausforderung ist, dass der Priester allen Kindern täglich mittags in der Schule Essen gibt. Ihre Unterstützung wird auch für die Bereitstellung von Lernmaterialien wie Schulhefte, Lehrbücher, Bleistift, etc. für die Kinder und die Lehrer benötigt. Darüber hinaus bemüht sich der Priester um die Genehmigung einer Schuluniform für die Kinder, aber das ist noch nicht geschehen. Wenn das genehmigt wird, wird die Schuluniform für die Kinder eine Menge Geld kosten. Ich bin auch dafür auf Ihre Unterstützung angewiesen. Es gibt auch etwa 13 Kinder, die entweder ihren Vater oder ihre Mutter verloren haben und ebenfalls dringend Hilfe brauchen.
Die Zukunftspläne: Ich denke über die Zukunft und Nachhaltigkeit der Kinder in unserem Schulprojekt nach: Schultasche, Schulhefte, Lehrbücher, Schreibmaterialen; Sandalen, usw. dieser Kinder kostet in einem Jahr 180 Euro. In einem Monat sind das 15 Euro. Wenn wir diese Kinder weiterhin unterstützen, hilft es, sie in der Schule zu halten und können damit für sie  eine Zukunftsperspektive eröffnen, ihr Leben in Eigenverantwortung zu gestalten.
Spenden können Sie im Pfarrbüro Liebfrauen oder in den Büros an den Kirchorten abgegeben, bzw. auf das Konto der Pfarrei Liebfrauen überweisen direkt auf das Konto: Pfarrei Liebfrauen; DE58 4265 0150 0080 0626 15 (Sparkasse Vest);  Verwendungszeck: Patenkinderprojekt Nigeria. Spenden für paten-kind können Sie auch auf das Konto Access Bank Plc; GB 74 CITI 1850 0811 0712 38; Verwendungszweck: Patenkinderprojekt, Access Bank 1243565547. Vielen Dank im Voraus und Gottes reichhaltigen Segen! Polycarp Okafor

Der Verbund Liebfrauen bedankt sich bei Hildegard Müller für eine bunte und kreative Zeit!

In den dreizehn Jahren hat Hildegard Müller viele Kinder beim „groß werden“ in der Einrichtung St. Petrus-Canisius begleitet. Daher haben es sich die Kinder nicht nehmen lassen, ihre Hildegard, auf dem Außengelände zu verabschieden. Danke für die bunte und kreative Zeit mit Dir! Wir freuen uns, Dich als Gast jederzeit bei uns willkommen zu heißen.
Die besten Wünsche von den Kindern und KollegInnen zu Deinem Ruhestand!