die woche | 29.05.- 06.06.2021

Samstag – 29. Mai

14.30 Uhr   Heilig Geist: Erstkommunionfeier (Rother)
17.30 Uhr   St. Petrus Canisius: Eucharistiefeier (Rother)
18.00 Uhr   St. Barbara-Kapelle: Eucharistiefeier (Stübbe)

Sonntag – 30. Mai        Dreifaltigkeitssonntag

Kollekte: für unsere Pfarrei/Kirchorte
8.30 Uhr     Liebfrauen: Eucharistiefeier (Rother)
9.00 Uhr     Heilig Geist: Eucharistiefeier (Stübbe)
10.30 Uhr   St. Johannes: Eucharistiefeier(Stübbe)
10.30 Uhr   Liebfrauen: Eucharistiefeier(Rother)

Montag – 31. Mai

20.00 Uhr   Gräftenhof Ehling: Maiandacht der Kolpingsfamilie (Pieper/ Kolping)

Dienstag – 1. Juni

8.00 Uhr     Liebfrauen: Eucharistiefeier (Stübbe)
18.00 Uhr   St. Barbara-Kapelle: Eucharistiefeier mit der Frauengemeinschaft (Okafor)

Mittwoch – 2. Juni

15.00 Uhr   Liebfrauen: Eucharistiefeier der Senioren zum Fronleichnamsfest (Stübbe)
17.30 Uhr   St. Petrus Canisius: Eucharistiefeier (Rother)
18.00 Uhr   St. Barbara-Kapelle: Eucharistiefeier (Okafor)

Donnerstag – 3. Juni    Fronleichnam

Kollekte: für unsere Pfarrei/Kirchorte
10.00 Uhr   Liebfrauen: Festgottesdienst zu Fronleichnam (Rother)
10.30 Uhr   St. Johannes: Feier des Fronleichnamsfestes auf dem Gräftenhof (Stübbe)
19.00 Uhr   Liebfrauen: Tagesausklang – Am Abend innehalten und auftanken (Beckmann)

Freitag – 4. Juni    Herz-Jesu-Freitag

Kollekte: Diaspora Priesterhilfe
18.00 Uhr   Heilig Geist: Eucharistiefeier mit sakramentalem Segen (Okafor)

Samstag – 5. Juni

17.30 Uhr   St. Petrus Canisius: Eucharistiefeier (Okafor)
18.00 Uhr   St. Barbara-Kapelle: Eucharistiefeier (Rother)

Sonntag – 6. Juni

Kollekte: für unsere Pfarrei/Kirchorte
8.30 Uhr     Liebfrauen: Eucharistiefeier (Stübbe)
9.00 Uhr     Heilig Geist: Eucharistiefeier (Rother)
10.30 Uhr   St. Johannes: Eucharistiefeier (Rother)
10.30 Uhr   Liebfrauen: Eucharistiefeier (Stübbe)
12.00 Uhr   St. Johannes: Tauffeier (Rother)

Infos aus der Pfarrei

Dreifaltigkeit?!

Wer ist das eigentlich – Gott?  So haben Menschen seit eh und je gefragt und wir tun es auch heute noch. Die Frage nach Gott begleitet gläubige und Gott suchende Menschen durchs ganze Leben.

Auf die Urfrage nach Gott haben Philosophen und Theologen im Laufe der Geschichte geantwortet: einfach und verständlich, wissenschaftlich und kompliziert.

An diesem Sonntag feiern wir ein großes Fest – eigentlich, denn: Dreifaltigkeit steht drauf, ein Geheimnis ist drin!!! Das Geheimnis der Liebe Gottes.

Doch wer Gott wirklich ist, das kann er uns wahrscheinlich am besten selbst sagen. Das hat er getan, indem er sich uns Menschen gezeigt und vertraut gemacht hat. Wer sich seinen eigenen Urfragen stellt, nach dem „Warum und dem Sinn der eigenen Existenz“, nach dem „Für wen und wohin?“ fragt und wer sich bei der Beantwortung dieser Fragen nicht dem Glauben verschließt, der bekommt die Chance der Gotteserfahrung. Zeugnisse solcher Gotteserfahrung werden uns in der Hl. Schrift sowohl im Alten als auch im Neuen Testament viele geschenkt. Es geht in ihnen um gelebten Glauben. Die in der jungen Kirche mühsam errungene Erkenntnis des Wesens Gottes als dreifaltig bringt zum Ausdruck, dass Gott in sich Beziehung ist. „Gott hat die Welt so sehr geliebt, dass er seinen einzigen Sohn hingab, damit jeder, der an ihn glaubt, das ewige Leben hat.“ (Joh.3,12.16).

Gott, der/die Himmlische, so dürfen wir glauben, hat uns in Jesus von Nazareth sein menschliches Gesicht und Wesen gezeigt. Verbunden ist Jesus mit Gott durch absolute Liebe und absolutes Vertrauen. In diese Beziehung sind wir alle mit hineingenommen. Jesus macht das deutlich, indem er uns Schwestern und Brüder nennt und wir mit ihm gemeinsam nennen Gott unseren barmherzigen Vater, was dessen Mütterlichkeit zum Ausdruck bringt. Wenn wir aus diesem Geist leben, leben wir aus dem Geist, den Jesus seinen Jünger:innenn eingehaucht und damit auch uns geschenkt hat. Einen gesegneten Dreifaltigkeitssonntag wünscht Pastor Wolfgang Stübbe

Pfarrverwaltung

Das Büro am Kirchort St. Barbara ist vom 31. Mai bis zum 04. Juni geschlossen. Auf dem Anrufbeantworter des Pfarrbüros Liebfrauen können Sie unter 9494-0 an allen Tagen eine Nachricht hinterlassen, die zeitnah bearbeitet wird. Natürlich erreichen Sie uns auch zu den bekannten Öffnungszeiten im Pfarrbüro Liebfrauen.

kfd Liebfrauen

Liebe Frauen,

zu einer Andacht mit Musik und Impulsen laden wir herzlich ein. Am 31. Mai  um 15 Uhr in der Liebfrauenkirche und am Donnerstag, 10. Juni, 8.00 Uhr zum Gottesdienst.

Bitte mit FFP2 oder OP Masken ( währen der Andacht und auch auf dem Kirchplatz), Abstand und Rückverfolgungszettel.  Die Mitarbeiterinnen können an diesem Nachmittag auch das Frauenmagazin JUNIA abholen.

Tagesausklang am Erdbeerfeld

Herzliche Einladung zum Tagesausklang am 3.06.21 um 19 Uhr am Erdbeerfeld. Treffpunkt ist die Heilig Geist Kirche in Essel.

BESUCH DER ANIYI-AMAGUNZE SCHULE AM 5. und 6. März 2021

Mit diesem Bericht möchte ich Ihnen für die finanzielle Unterstützung der Kinder in Aniyi-Amagunze danken und Ihnen erzählen, was bisher bei unserem Schulprojekt mit ihrem Geld umgesetzt worden ist:

In der Weihnachtszeit 2020 durften sich die Kinder durch Ihre Unterstützung alle über ein Weihnachtsgeschenk freuen. Bei meinem letzten Aufenthalt in Nigeria besuchte ich die Kinder und Lehrer Anfang März in der Schule. Dort erfuhr ich, dass auch die Kinder in Nigeria wegen Covid 19 die Schule eine gewisse Zeit nicht besuchen konnten. So begannen sie das 2. Semester erst wieder am 1. März. Gemeinsam mit Pfarrer Collins Ozoani habe ich mit den Jungen und Mädchen gebetet, gegessen und getrunken. Außerdem haben wir die Gelegenheit genutzt, den Lehrern und  Schülern neues Lehr- und Lernmaterial zu überreichen.

132 Schüler/innen besuchen zur Zeit die Schule. Durch Ihre Hilfe haben 16 von ihnen gerade die Grundschule beendet und sind nun zum Gymnasium gewechselt. 126 Kinder sind im Kindergarten und in der Grundschule. Dank Ihrer Hilfe werden alle Kinder täglich mit Essen versorgt. Auch die medizinische Versorgung, die seelische Betreuung, das Lernmaterial und die Rundumbetreuung der Kinder werden durch Ihre Hilfe gewährleistet. Außerdem sind die drei autistischen/körperlichen behinderten Kinder jetzt in der Therapeutischen Tagesstätte. Sie wurden am 17. Januar 2021 aufgenommen. Sie werden dort für mindestens drei Jahre bleiben. Das Therapeutische Tageszentrum in Nigeria ist sehr teuer und sie drei Jahre lang dort zu behalten ist eine große Herausforderung. Daher brauche ich weiterhin Ihre Unterstützung für die Betreuung dieser Kinder.

Herausforderungen in der Schule: Der Priester beklagt, dass einige Eltern nicht kooperativ sind. Einige Eltern entscheiden sich manchmal, ihre Kinder an Schultagen zum Pflanzen, zum Ackerbau oder zur Landwirtschaft zu bringen. Das beeinträchtigt natürlich den Unterricht der Kinder. Das ist eine große Herausforderung, aber der Priester ist bereits dabei, die meisten von ihnen davon zu überzeugen, dass Bildung Vorrang vor Landwirtschaft etc. hat. Das trägt allmählich Früchte. Die andere Herausforderung ist, dass der Priester allen Kindern täglich mittags in der Schule Essen gibt. Ihre Unterstützung wird auch für die Bereitstellung von Lernmaterialien wie Schulhefte, Lehrbücher, Bleistift, etc. für die Kinder und die Lehrer benötigt. Darüber hinaus bemüht sich der Priester um die Genehmigung einer Schuluniform für die Kinder, aber das ist noch nicht geschehen. Wenn das genehmigt wird, wird die Schuluniform für die Kinder eine Menge Geld kosten. Ich bin auch dafür auf Ihre Unterstützung angewiesen. Es gibt auch etwa 13 Kinder, die entweder ihren Vater oder ihre Mutter verloren haben und ebenfalls dringend Hilfe brauchen.

Die Zukunftspläne: Ich denke über die Zukunft und Nachhaltigkeit der Kinder in unserem Schulprojekt nach: Schultasche, Schulhefte, Lehrbücher, Schreibmaterialen; Sandalen, usw. dieser Kinder kostet in einem Jahr 180 Euro. In einem Monat sind das 15 Euro. Wenn wir diese Kinder weiterhin unterstützen, hilft es, sie in der Schule zu halten und können damit für sie  eine Zukunftsperspektive eröffnen, ihr Leben in Eigenverantwortung zu gestalten.

Spenden können Sie im Pfarrbüro Liebfrauen oder in den Büros an den Kirchorten abgegeben, bzw. auf das Konto der Pfarrei Liebfrauen überweisen direkt auf das Konto: Pfarrei Liebfrauen; DE58 4265 0150 0080 0626 15 (Sparkasse Vest);  Verwendungszeck: Patenkinderprojekt Nigeria. Spenden für paten-kind können Sie auch auf das Konto Access Bank Plc; GB 74 CITI 1850 0811 0712 38; Verwendungszweck: Patenkinderprojekt, Access Bank 1243565547. Vielen Dank im Voraus und Gottes reichhaltigen Segen!

-Polycarp Okafor