die woche | 17.04. – 25.04.2021

Samstag – 17. April
14.30 Uhr St. Barbara-Kapelle: Tauffeier (Stübbe)
17.30 Uhr St. Petrus Canisius: Eucharistiefeier (Stübbe)
18.00 Uhr St. Barbara-Kapelle: Eucharistiefeier (Okafor)

Sonntag – 18. April
Kollekte: für unsere Pfarrei/Kirchorte
8.30 Uhr Liebfrauen: Eucharistiefeier (Stübbe)
9.00 Uhr Heilig Geist: Eucharistiefeier (Okafor)
10.30 Uhr St. Johannes: Eucharistiefeier (Okafor)
10.30 Uhr Liebfrauen: Familiengottesdienst mit den Erstkommunionkindern(Stübbe)
12.00 Uhr Liebfrauen: Tauffeier (Stübbe)

Dienstag – 20. April
8.00 Uhr Liebfrauen: Eucharistiefeier (Okafor)
18.00 Uhr St. Barbara-Kapelle: Eucharistiefeier (Rother)

Mittwoch – 21. April
9.00 Uhr St. Petrus Canisius: Eucharistiefeier (Stübbe)

Donnerstag – 22. April
18.00 Uhr St. Johannes: Eucharistiefeier (Okafor)

Freitag – 23. April
18.00 Uhr Heilig Geist: Eucharistiefeier (Rother)

Samstag – 24. April
17.30 Uhr St. Petrus Canisius: Eucharistiefeier (Rother)
18.00 Uhr St. Barbara-Kapelle: Eucharistiefeier (Stübbe)

Sonntag – 25. April Hl.Markus, Evangelist, Fest
Kollekte: für unsere Pfarrei/Kirchorte
8.30 Uhr Liebfrauen: Eucharistiefeier (Rother)
9.00 Uhr Heilig Geist: Eucharistiefeier (Stübbe)
10.30 Uhr St. Johannes: Eucharistiefeier (Stübbe)
10.30 Uhr Liebfrauen: Eucharistiefeier (Rother)

Infos aus der Pfarrei:

Einladung zum hospizlichen Gottesdienst
Am Sonntag, 25. April 2021 um 10.30 Uhr
in der St. Johanneskirche in Suderwich
Was ist eigentlich ein hospizlicher Gottesdienst und warum gestalten wir einen solchen Got-tesdienst in unserer Pfarrei? Seit zwei Jahren gibt es einen ambulanten Hospizdienst im Karl-Pawlowski-Altenzentrum, mit dem wir als Pfarrei in einem Quartier leben. Herr Chris-toph Mihm, hauptamtlicher Hospizkoordinator dieses Dienstes der Hospizarbeit im Ev. Jo-hanneswerk, hat in Oktober 2019 bereits einen hospizlichen Gottesdienst in unserer Lieb-frauen-Kirche gestaltet. Damals ging es um „Sterbebegleitung“ als ein Werk der Barmher-zigkeit. Inzwischen gibt es für die Einrichtung acht qualifizierte Ehrenamtliche, die ihren Dienst im November 2020 aufgenommen haben. Diese Ehrenamtlichen werden dort als „Wegbegleiter*innen“ bezeichnet. Sie begleiten Lebens- und Sterbewege von Bewoh-ner*innen des Hauses.
Eine wichtige Haltung und auch ein wichtiges Tun in dieser Arbeit ist das „Bleiben“ – nicht weglaufen, sondern aushalten, mitfühlen und bleiben. Es ist gleichzeitig auch eine österliche Haltung und ein österliches Tun: Jesus bittet uns in seinem Leiden, mit ihm zu wachen und zu beten. Die Jünger von Emmaus bitten Jesus, bei ihm zu bleiben, wenn es Abend wird. Wir freuen uns auf einen interessanten Gottesdienst zu einem wichtigen hospizlichen Thema. Nach dem Gottesdienst in St. Johannes ist noch die Gelegenheit zu einem offenen Gespräch (natürlich unter Corona-Bedingungen)

kfd Liebfrauen
Liebe Frauen, zu einer Andacht mit Musik und Impulsen laden wir herzlich ein. Am 26. April 2021 um 15 Uhr in der Liebfrauenkirche. Bitte mit FFP2 oder OP Masken ( währen der An-dacht und auch auf dem Kirchplatz), Abstand und Rückverfolgungszettel.
Die Mitarbeiterinnen können an diesem Nachmittag auch das Frauenmagazin JUNIA abho-len.

Herzliche Einladung zu einer Veranstaltung zum „Tag der Diakonin“ in der Kirche St. Peter
Donnerstag, 29. April 2021 um 17:00 Uhr
Es wird eine Lesung mit Musik geben. In dem Buch von Philippa Rath: “ Weil Gott es so will“ erzählen Frauen von ihrer Berufung zur Diakonin und Priesterin.
Im Anschluss laden wir Sie ein, auf dem Kirchplatz mit Abstand ins Gespräch zu kommen ( wenn es die Corona-Bedingungen zulassen)
Unter Einhaltung aller aktuellen Corona-Schutzmaßnahmen: Teilnehmerzahl, Rückverfol-gung, Maskenschutz, Hygienemaßnahmen, Abstand, kein Gesang.