die woche | 06.03. – 14.03.2021

Samstag – 6. März
17.30 Uhr St. Petrus Canisius: Eucharistiefeier, (auch gestreamt) (Stübbe)
18.00 Uhr St. Barbara-Kapelle: Eucharistiefeier (Rother)

Sonntag – 7. März
Kollekte: für unsere Pfarrei/Kirchorte
8.30 Uhr Liebfrauen: Eucharistiefeier (Stübbe)
9.00 Uhr Heilig Geist: Eucharistiefeier (Rother)
10.30 Uhr St. Johannes: Eucharistiefeier (Rother)
10.30 Uhr Liebfrauen: Eucharistiefeier (Stübbe)
12.00 Uhr St. Johannes: Tauffeier (Rother)

Dienstag – 9. März
8.00 Uhr Liebfrauen: Eucharistiefeier (Stübbe)
18.00 Uhr St. Barbara-Kapelle: Eucharistiefeier (Rother)

Mittwoch – 10. März
9.00 Uhr St. Petrus Canisius: Eucharistiefeier (Stübbe)
20.00 Uhr Liebfrauen: Tagesausklang

Donnerstag – 11. März
8.30 Uhr Liebfrauen: Wortgottesdienst der Frauen (Team kfd)
18.00 Uhr St. Johannes: Eucharistiefeier (Rother)

Freitag – 12. März
6.30 Uhr St. Petrus Canisius: Früheucharistie (Stübbe)
18.00 Uhr Heilig Geist: Eucharistiefeier (Rother)

Samstag – 13. März
17.30 Uhr St. Petrus Canisius: Eucharistiefeier (auch gestreamt) (Rother)
18.00 Uhr St. Barbara-Kapelle: Eucharistiefeier (Backmann)

Sonntag – 14. März – 4. Fastensonntag
Kollekte: für unsere Pfarrei/Kirchorte
8.30 Uhr Liebfrauen: Eucharistiefeier (Rother)
9.00 Uhr Heilig Geist: Eucharistiefeier
10.30 Uhr St. Johannes: Eucharistiefeier
10.30 Uhr Liebfrauen: Familiengottesdienst mit Erstkommunionkindern (Rother)

Infos aus der Pfarrei:

„Als Jesus von den Toten auferweckt war, erinnerten sich seine Jünger, dass er dies gesagt hatte und sie glaubten der Schrift und dem Wort, das Jesus gesprochen hatte.“ (Joh 2,22)
Liebe Geschwister im Glauben,
das Leitwort unserer Dritten Fastenwoche heißt: GLAUBEN
Sind Glauben und Religion für Sie/ für euch eigentlich heute noch deckungsgleich?!
Viele Menschen tun sich in unserer Zeit ja immer schwerer damit, zu glauben, was unsere Kirche über unsere Religion lehrt.
Angesichts aktueller innerkirchlicher Entwicklungen in der katholischen Kirche war-ten immer mehr Menschen sehnsüchtig, oft über Monate, auf einen Austrittstermin bei den städtischen Behörden.
Oft hört man von ihnen das Argument: „Ich glaube natürlich weiter an Gott, aber dazu brauche ich die Kirche nicht.“ Manchen scheint die Kirche sogar bei ihrem Glauben im Wege zu stehen.
Der Institution Kirche wird ein „Glaubwürdigkeits- und Relevanzverlust bei vielen Menschen nicht nur bescheinigt. Viele Menschen können die Lehren unserer Kirche/ unserer Religion einfach nicht mehr glauben. Andere wollen nicht mehr glauben und für wieder andere Menschen haben Kirche, Religion und Glauben kaum noch eine Bedeutung für ihr alltägliches Leben.
Wie sieht es bei mir selber aus?
Die Schrifttexte des Dritten Fastensonntags fragen uns ganz konkret nicht nach unserer Religion, sondern nach unserem Glauben.
Die erste Lesung erzählt uns den alten Mythos von der Entstehung der 10 Gebote – Gott diktierte sie demnach dem Mose auf dem Berg Sinai. (Exodus 20, 1-17)
Wer von uns kennt die 10 Gebote noch auswendig und welche Bedeutung haben sie für uns?
Die zweite Lesung erzählt uns vom Glaubensempfinden der Juden und Griechen (1. Kor 1,222-25)
Sie fragt uns gleichzeitig, was wir denn benötigen, welche religiösen und kirchlichen Voraussetzungen für uns erfüllt sein müss(t)en, damit wir glauben könn(t)en.
Und schließlich berichtet uns das Johannesevangelium von der Tempelreinigung, wie sehr Jesus für seinen Glauben brannte, wie er sich geradezu von ihm verzehren ließ und wie die Jünger:innen in der Erinnerung genau dadurch zum Glauben an Jesus Christus fanden.
Uns kann dieser Text fragen, was unser Glauben in uns für Kräfte freisetzt und was er in uns bewirkt.

Es grüßt sie herzlich.
Pastor Wolfgang Stübbe

Fastenhefte zum Mitnehmen in unseren Kirchen

Jeden Sonntag neu finden Sie in unseren Kirchen unser Fastenheft “Fast bereit” zum
Mitnehmen. Über die ganze Fastenzeit spannt sich das Thema Wandeln. Jeder Fas-tensonntag steht unter einem anderen Thema. Im Fastenheft finden sich Texte zu jedem Thema. Freuen Sie sich auf Impulse aus dem Seelsorgeteam, Gedankenanstöße, eine kleine Bastelaktion, einen Text für unsere Kleinen und weiteres. Gerne können Sie auch für Nachbarn und Bekannte ein Fastenheft mitnehmen.

Liebe kfd Frauen,

es gibt in diesen Zeiten auch schöne Nachrichten. Der Frühling kommt!
…………..und wir können wieder Gottesdienste feiern. Ab 1. März ist das wieder in den Kirchen der Gemeinde Liebfrauen möglich.
Wir laden euch herzlich zum Wortgottesdienst am 11.03.2021 um 8:30 Uhr in die Liebfrauenkirche ein. 2m Abstand FFP2 oder OP-Maske –während des Gottesdienstes Rückverfolgungszettel….kein Gesang!
Wir freuen uns, euch wiederzusehen!

Osterkerzen des Kabangwe-Kreises

Auch in diesem Jahr hat der Kabangwe-Kreis wieder Osterkerzen gestaltet, die Sie – kontaktlos – im Foyer des Pfarrheims St. Barbara
montags von 14.30 Uhr bis 18.00 Uhr
donnerstags von 09.00 Uhr bis 12.00 Uhr
und an allen Kirchorten vor oder nach den Gottesdiensten oder während der geöffneten Kirchen erwerben können.

WANDELN….quer durch die Pfarrei

Wandeln Sie zu 7 verschiedenen Wegekreuzen auf unserem Pfarreigebiet. Dort fin-den Sie einen Impuls zum Thema der entsprechenden Fastenwoche mit einer Anre-gung für zu Hause. Es liegen Steine bereit, von denen Sie einen als Ihren persönlichen Stolperstein zum jeweiligen Thema mitnehmen können und so erinnert werden, sich ein wenig mit dem Thema auseinanderzusetzen. In den 5 Kirchen sind Orte vorbereitet, an denen Sie Ihren Stolperstein wieder „abladen“ können. Wir laden Sie herzlich ein, in den verschiedenen Wochen verschiedene Kreuze als Ziel auszuwählen und diese so mal wieder in den Blick zu nehmen.
An diesen Kreuzen werden wechselnde Impulse angebracht:
Auf dem alten Kirchplatz/Suderwich – Bladenhorsterstraße 74 – Dortmunderstra-ße/Ecke Im Kuniberg – Esselerstraße 190 – Hillen 57 – Poststraße 9 – Castroper-straße/Ecke Liebfrauenstraße