Hygienemaßnahmen für unsere Veranstaltungen und Gottesdienste

Der Corona-Krisenstab, der sich aus Mitgliedern des Pfarreirats, des Kirchenvorstands, der Verwaltung und des Seelsorgeteams zusammensetzt, veröffentlicht an dieser Stelle immer die aktuell geltenden Hygienemaßnahmen unserer Pfarrei. Diese gelten für alle Veranstaltungen und Gottesdienste, ebenso wie für unsere Gebäude und das Pfarrbüro.

Neue Regelungen zum Umgang mit dem Coronavirus in den Gottesdiensten der Pfarrei Liebfrauen

Maskenpflicht:
Bei Gesang und Bewegung im Kirchenraum muss eine medizinische Maske (OP / FFP2) getragen werden
Am Sitzplatz kann die Maske abgenommen werden

Rückverfolgbarkeit:
Die Pflicht zur Kontaktdatenerfassung entfällt, es werden keine Zettel mehr ausgefüllt.
Das Einchecken per App ist für das eigene Kontakttagebuch weiterhin möglich, aber nicht notwendig.

Abstände:
Zwischen Personen unterschiedlicher Hausstände gilt weiterhin die Abstandsregel von 1,5m.
Die bekannten Auslastungszahlen der Kirchenräume und Gruppenräume in den weiteren Gebäuden sind auf den Abstand mit Einzelpersonen bemessen. Die tatsächliche Kapazität entscheidet sich durch die anwesenden Hausstände.

Kommunionspendung:
Erfolgt wieder durch Spender:innen per „Kommuniongang“
Die eucharistischen Gaben bleiben bis zur Spendung der Kommunion abgedeckt
Der Zelebrant und alle anderen an der Spendung der Kommunion Beteiligten desinfizieren sich vorher die Hände
Die Kommunionspender tragen eine medizinische Maske

Ordnungsdienst:
Aufgrund der bereits eingespielten Grundrundregeln und der Lockerungen ist ein Dienst von Ordner:innen nicht mehr erforderlich.
Ein Begrüßungsdienst könnte im Sinne einer Willkommenskultur und zur Orientierung von außenstehenden Gottesdienstbesucher:innen hilfreich sein.

Haben Sie Fragen zu weiteren Maßnahmen, wenden Sie sich gerne an unser Pfarrbüro.