die woche | 03.10. – 11.10.2020

Samstag – 3. Oktober   Tag der deutschen Einheit

14.30 Uhr   St. Petrus Canisius: Tauffeier (Rother)
17.30 Uhr   St. Petrus Canisius: Eucharistiefeier zum Erntedank         (Rother)
18.00 Uhr   St. Barbara-Kapelle: Eucharistiefeier zum Erntedank (Okafor/Pieper)

Sonntag – 4. Oktober

Kollekte: Aufgaben des Hl. Vaters
  8.30 Uhr   Liebfrauen: Eucharistiefeier zum Erntedank (Rother)
9.00 Uhr   Heilig Geist: Eucharistiefeier zum Erntedank (Okafor/Pieper)
10.30 Uhr   St. Johannes: Eucharistiefeier zum Erntedank (Okafor/Pieper)
10.30 Uhr   Liebfrauen: Eucharistiefeier zum Erntedank (Rother)
10.30 Uhr   St. Petrus Canisius: Eucharistiefeier der Vietnamesischen Gemeinde (Braun)
12.00 Uhr   St. Johannes: Tauffeier (Rother)

Dienstag – 6. Oktober

8.00 Uhr   Liebfrauen: Rosenkranzandacht und Eucharistiefeier (Okafor)
18.00 Uhr   St. Barbara-Kapelle: Rosenkranzandacht und Eucharistiefeier mit der  Frauengemeinschaft (Rother)

Mittwoch – 7. Oktober

9.00 Uhr   St. Petrus Canisius: Rosenkranzandacht und Eucharistiefeier (Okafor)
15.00 Uhr   Liebfrauen: Rosenkranzandacht und Eucharistiefeier der Senioren (Rother)

Donnerstag – 8. Oktober

8.30 Uhr   St. Johannes: Ökumenischer Wortgottesdienst  Astrid-Lindgren-Schule(Pieper)
8.30 Uhr   Liebfrauen: Eucharistiefeier der Frauen (Okafor)
18.00 Uhr   St. Johannes: Rosenkranzandacht und Eucharistiefeier (Rother)

Freitag – 9. Oktober

8.30 Uhr   St. Barbara-Kapelle: Ökumenischer Gottesdienst  Anne Frank Schule (Pieper)
18.00 Uhr   Heilig Geist: Rosenkranzandacht und Eucharistiefeier (Okafor)

Samstag – 10. Oktober

15.00 Uhr   St. Johannes: Trauung (Pater Thaddäus)
17.30 Uhr   St. Petrus Canisius: Eucharistiefeier (Okafor)
18.00 Uhr   St. Barbara-Kapelle: Eucharistiefeier (Rother)

Sonntag – 11. Oktober

Kollekte: für unsere Pfarrei/Kirchorte
  8.30 Uhr   Liebfrauen: Eucharistiefeier (Rother)
9.00 Uhr   Heilig Geist: Eucharistiefeier (Okafor)
10.30 Uhr   St. Johannes: Eucharistiefeier (Okafor)
10.30 Uhr   Liebfrauen: Eucharistiefeier (Rother)


Ernte – DANK

Nach der Aussaat
Nach all dem Wässern,
Düngen, Pflegen, Jäten –
Die Früchte der Pflanzen
Lohn für die Mühen
Gewachsenes schätzen
Die Ernte ist groß – Gott sei DANK!

(Hanno Rother)

 

Pfarrbüro Liebfrauen

Am Dienstag,06. Oktober  ist das Pfarrbüro Liebfrauen wegen einer Dienstbesprechung mit dem Pastoralteam und den anderen MitarbeiterInnen der Pfarrei geschlossen.

kfd – Liebfrauen

Die Frauengemeinschaft lädt am Donnerstag, 08.10.2020  um 8.30 Uhr zum Gottesdienst herzlich ein

Nachtrag zur Stadtwallfahrt am 20. September 2020

„Gebt ihr ihnen zu essen“
Alle zwei Jahre sind die Katholiken der Stadt eingeladen zu einer Wallfahrt zum Annaberg nach Haltern. Doch in diesem Jahr mussten Corona-bedingt neue Wege gesucht werden. Die WallfahrerInnen konnten zu 14 kirchlichen Standorten im gesamten Stadtgebiet mit den Themengebieten Entwicklung, Caritas und Liturgie pilgern. Für den Standort Hl. Geist hatten die Kitas Liebfrauen und St. Raphael sowie die kfd Recklinghausen ein Programm vorbereitet. Den Auftakt in Essel machten die Kinder der Kitas. Sie hatten Lieder zum Thema: „Wir sind Kinder einer Welt“ einstudiert und freuten sich, als ihre Eltern, Geschwister und Großeltern mitsangen und tanzten. Danach konnten die TeilnehmerInnen  in der Kirche die Bilderausstellung der Kinder bewundern.

Außerdem waren im Kirchenraum von der kfd verschiedene Angebote vorbereitet worden. „Teile, was du bist und hast“. Auf ausgeschnittenen Händen durfte jeder aufmalen oder schreiben, was er/sie bereit ist zu geben. Die Kinder malten die Hände in vielen Farben an und schenkten damit vor allem etwas Fröhlichkeit an alle Kinder dieser Welt.
Die Erwachsenen kauften ein „Brot der Solidarität“, Brotbeutel oder spendeten Lebensmittel für die Tafel und taten so Gutes. Außerdem war im Mittelgang der Kirche ein Tisch mit den Hauptnahrungsmitteln in den fünf  Kontinenten  gedeckt. Begleitende Texte und auch das Hungertuch „Brot und Rosen“ verdeutlichten, dass es vielen  Menschen nicht so gut geht wie uns. Während des ganzen Tages kamen immer wieder WallfahrerInnen in die Kirche und nahmen das Angebot an, sich mit dem Thema „Gebt ihr ihnen zu essen“ zu beschäftigen.
Die einhellige Meinung am Ende des Tages war: „Gut, dass die Wallfahrt nicht – wegen Corona  – ausgefallen ist!“

„Honigseife – der Inbegriff für Luxus und Wohlbefinden“ –

wer von uns würde diesen Satz nicht mit Wohlgefühl und Entspannung verbinden?

Aber auch mit der Corona-Zeit und mit unserer Partnergemeinde St. Mary in Sambia? Und doch liegt die Verbindung ganz nah:

„Honigseife, handmade – für Luxus und Wohlbefinden“ – dieses Angebot des Kabangwe-Kreises gibt es ab sofort im Corona-Jahr 2020, in dem kein Café auf dem Martini-Markt möglich ist und Seife nicht nur für das Wohlgefühl, sondern für unsere Gesundheit grundsätzlich einen ungeahnt hohen Stellenwert einnimmt. Wie gut, wenn wir beides miteinander verknüpfen und dabei noch beim Kauf der schönen Seifenstücke die Menschen in Kabangwe unterstützen können!

Denn dort ist nicht nur das Corona-Virus ein großes Problem, sondern die größte Angst ist der Hunger, der Hand in Hand geht mit einer Wirtschaft, die durch das Virus immer mehr zum Erliegen kommt. Auch mit kleinen Schritten können wir von hier aus helfen. Seifen in verschiedenen Formen und Farben, als Geschenk für liebe Menschen oder für mich selbst – in unseren Büros sind sie, vom Partnerschaftskreis gefertigt, zu den Öffnungszeiten in zwei Größen zu bekommen:

50g Tüten zu 2,50€, 100g Tüten zu 5€