die woche | 22.06. – 30.06.2019

Samstag – 22. Juni
16.00 Uhr Altenheim St. Johannes: Wortgottesdienst (Hoffmann)
17.30 Uhr St. Petrus Canisius: Eucharistiefeier (Okafor)
18.00 Uhr St. Barbara-Kapelle: Eucharistiefeier (Paschke/Pieper)

Sonntag – 23. Juni: 12. Sonntag im Jahreskreis
Kollekte: für unsere Pfarrei/Kirchorte
8.30 Uhr Liebfrauen: Eucharistiefeier (Okafor/Beckmann)
9.00 Uhr Heilig Geist: Eucharistiefeier         (Paschke/Pieper)
10.30 Uhr St. Johannes: Eucharistiefeier (Paschke/Pieper)
10.30 Uhr Liebfrauen: Eucharistiefeier und Kleinkinderwortgottesdienst (Okafor/Beckmann)

Montag – 24. Juni: Hochfest Geburt des Hl. Johannes des Täufers
10.30 Uhr Altenheim St. Johannes: Eucharistiefeier

Dienstag – 25. Juni
8.00 Uhr Liebfrauen: Eucharistiefeier mit Laudes
18.00 Uhr St. Barbara-Kapelle: Eucharistiefeier

Mittwoch – 26. Juni
9.00 Uhr St. Petrus Canisius: Eucharistiefeier

Donnerstag – 27. Juni
10.30 Uhr Karl-Pawlowski-Altenzentrum: Wortgottesdienst (Schill)
18.00 Uhr St. Johannes: Eucharistiefeier

Freitag – 28. Juni: Hochfest Heiligstes Herz Jesu
8.00 Uhr Heilig Geist: Eucharistiefeier
9.00 Uhr Liebfrauen: Eucharistiefeier
15.00 Uhr St. Petrus Canisius: Abschlussgottesdienst der Dietrich-Bonhoeffer Realschule (Ferge/Schütz)
17.00 Uhr Liebfrauen: Abschlussgottesdienst AH-Berufskolleg
17.00 Uhr St. Petrus Canisius: Abschlussgottesdienst KiTa St. Petrus Canisius (Beckmann)

Samstag – 29. Juni: Hochfest der Heiligen Apostel Petrus und Paulus
9.30 Uhr St. Petrus Canisius: Abschlussgottesdienst vom Kuniberg Berufskolleg (Dox/Faber)
16.00 Uhr Altenheim St. Johannes: Wortgottesdienst (Willesch)
17.30 Uhr St. Petrus Canisius: Eucharistiefeier
18.00 Uhr St. Barbara-Kapelle: Eucharistiefeier
18.00 Uhr Hof Ehling-Krummel: Gottesdienst der Kolpingsfamilie Suderwich

Sonntag – 30. Juni – 13. Sonntag im Jahreskreis
Kollekte: Aufgaben des Hl. Vaters
8.30 Uhr Liebfrauen: Eucharistiefeier
9.00 Uhr Heilig Geist: Eucharistiefeier
10.30 Uhr St. Johannes: Eucharistiefeier
10.30 Uhr Liebfrauen: Eucharistiefeier, mit Verabschiedung von Olli Berkemeier

Für die Pfarrei

“Das Mehr unserer Gemeinschaft ist der Glaube”: Katholiken in Recklinghausen feiern Stadtkonzil-Abschluss und veröffentlichen Pastoralpläne
Mit einem großen Freiluft-Gottesdienst vor der Pauluskirche haben Pfingstmontag (10. Juni) rund 500 Katholikinnen und Katholiken sowie engagierte Christen in Recklinghausen den Abschluss des Stadtkonzils gefeiert. Zugleich stellten die drei Pfarreien St. Peter, St. Antonius und Liebfrauen ihre Pastoralpläne der Öffentlichkeit vor.
Gemeinsam im Rahmen des 2016 gestarteten Stadtkonzils hatten sich drei Pfarreien Recklinghausens auf den Weg in die Zukunft gemacht. Anschließend erstellten die Pfarreien für sich ihren Pastoralplan, formuliert als Wegweiser mit Leitbildern und Visionen. “Der Herr war mit uns in diesen drei Jahren, und es ist etwas daraus geworden, was Kirche zusammenhält”, sagte Jürgen Quante, Propst der Pfarrei St. Peter, zur Begrüßung und ergänzte: “Dass Kirche eine bedrängte Zeit erlebt, ist nichts neues. Vielleicht leben wir in einer vorreformatorischen Zeit, dann ist das so. Dann müssen wir uns Gedanken machen, wie die gute Botschaft weitergesagt wird. Dafür stehen wir zusammen, das ist heute so und das machen wir weiter so.”
Während der Messe, die von Propst Quante und den beiden leitenden Pfarrern in Recklinghausen, Aloys Wiggeringloh (St. Antonius) und Oliver Paschke (Liebfrauen), zelebriert wurde, waren die Besucherinnen und Besucher aufgefordert, mit den Sitz- und Stehnachbarn sich über zentrale Fragen des Lebens auszutauschen: Was glaubst du? Was trägt dich? Was ist deine Hoffnung? Viele trugen später am Mikrofon ihre “individuellen Glaubensbekenntnisse” vor. Da ging es darum, an das Gute zu glauben, das Gute zu tun, um Nächstenliebe und darum, mit Menschen wie im Stadtkonzil im Gespräch zu sein und dabei zu erkennen, dass man nicht allein ist. Eine Dame wünschte sich, dass auch nach dem Stadtkonzil miteinander über den Glauben gesprochen werde. Kirche, so stellte jemand anderes fest, sei wie ein Fußballverein eine starke Gemeinschaft. Doch gebe es einen Unterschied: “Das Mehr unserer Gemeinschaft ist der Glaube.”
Gustav Peters, Vorsitzender des Stadtkomitees der Katholiken in Recklinghausen, erinnert an die Eröffnung des Stadtkonzils vor drei Jahren im Rathaus der Stadt. “Wir sind in den Saal des Rathauses gegangen, weil wir am Wohlergehen unserer Stadt mitwirken wollen.” Bürgermeister Christoph Tesche lobte den Einsatz der Ehrenamtlichen, die sich in den fünf Stadtkonzils-Kommissionen und bei der Erstellung der Pastoralpläne an den Kirchorten eingebracht haben. “Sie haben ein Zeichen gesetzt: Kirche gibt sich nicht auf. Kirche darf sich auch niemals aufgeben. Kirche hält die Türen offen und ist damit ein Angebot für jeden, mitzumachen. Mit dem Stadtkonzil haben sie Gutes gebracht, für die Kirche und für die Stadt.”
Nach dem zweistündigen Gottesdienst lagen die Pastoralpläne zur Mitnahme aus. In einer Broschüre waren auch die Ergebnisse einer Befragung zusammengefasst. Im Vorfeld der Arbeiten in den fünf Kommissionen Öffentlichkeitarbeit, Jugendarbeit, Begegnungsräume mit Gott, Gemeinde ohne Priester und „Glauben leben am Arbeitsplatz“ wurde ermittelt, welche Themen den Menschen unter den Nägeln brennen.
Das anschließende Fest auf dem Kirchplatz organisierten die drei Recklinghäuser Pfarreien mit Unterstützung der vietnamesischen Gemeinde. Am roten Café-Mobil der Caritas Herten schenkten Engagierte aus dem jugendpastoralen Zentrum “Areopag” Kaffeespezialitäten aus.
Der Pastoralplan für unsere Pfarrei, der die Form eines Wegweisers hat, liegt nun in unseren Kirchorten zur Mitnahme aus. Ebenfalls wird dieser auf der Homepage der Pfarrei einsehbar sein. Damit der Plan allerdings kein totes Dokument wird, werden alle gebeten, sich die Überlegungen zu eigen zu machen und in ihren Gruppen nach Möglichkeiten der Umsetzung zu suchen. Der Pfarreirat wird die Umsetzung des Pastoralplans fördern und begleiten.

Polycarp Okafor ist erfüllt von Dankbarkeit
Am Pfingstsonntag konnte unser Subsidiar Polycarp Okafor seinen 40. Geburtstag feiern. Dem eindrucksvollem Gottesdienst folgte ein Empfang, den der Kirchortsausschuss von St. Johannes organisierte. Viele Menschen aus unserer gesamten Pfarrei kamen nach St. Johannes, um Polycarp zu gratulieren und mit ihm zu feiern. Polycarp Okafor möchte „Danke“ für diesen Tag sagen und schreibt:
„Mein 40. Geburtstag wird mir für mein ganzes Leben in Erinnerung bleiben. Ich fühle mich hier in Recklinghausen zu Hause. Daher möchte ich mich bei unserem leitenden Pfarrer Oliver Paschke bedanken, dass er mir nicht nur mein älterer Bruder, sondern auch mein Vater in Deutschland ist. Es freut mich mit ihm zu arbeiten. Vielen lieben Dank! Ich bedanke mich bei meinem guten Nachbarn und Mitbruder Pastor Wolfgang Stübbe. Wir leben hier immer im gutem Verständnis füreinander. Vielen Dank! Ich danke dem gesamten Seelsorgeteam, allen Mitarbeiter*innen, den Küstern und Organisten, dem Kirchenvorstand und dem Pfarreirat, den Messdienerinnen und Messdienern, der Kolpingsfamilie, dem Eine-Welt-Kreis und allen, die bei der Vorbereitung meines 40. Geburtstags mitgeholfen haben.
Ich bedanke mich auch bei jedem Gratulanten für die vielen guten Wünsche und ihr offenes Herz mir gegenüber. Besonders danke ich für die großzügige Unterstützung der armen Kinder in Nigeria, die nicht zur Schule gehen können. Das freut mich sehr. Und ich bin sehr dankbar darüber. Das Geld, das zu meinem Geburtstag gespendet wurde, beläuft sich auf 2.710,92 Euro. Was kann ich noch sagen: Möge Gott euch alle reichlich segnen und belohnen. Vielen Dank! Vielen Dank!! Danke Schön! Euer dankbarer Polycarp Okafor“

Verabschiedung von Olli Berkemeier: Tschüss, Herr Kollege
Am Sonntag, 30. Juni 2019 wird Pastoralassistent Olli Berkemeier in der Messe um 10.30 Uhr in der Liebfrauenkirche aus unserer Pfarrei verabschiedet. Er war seit 2016 als Pastoralassistent hier eingesetzt und hat unter der Anleitung von Mentor Torsten Ferge die praktische Ausbildung für den Beruf des Pastoralreferenten absolviert. Sein erstes Jahr in Recklinghausen war bestimmt von der Ausbildung zum Religionslehrer an der Maristenschule, wo er auch erfolgreich die staatliche Prüfung abgelegt hat. Er hat sich aktiv in viele verschiedene Bereiche unserer Pfarrei eingebracht: in die Messdienerarbeit, in Liturgie, in Firm- und Erstkommunionvorbereitung und an vielen weiteren Stellen. Wir durften Olli als sehr engagierten und ideenreichen Kollegen erleben. Im September tritt er seine neue Stelle als Pastoralreferent in St. Antonius Herten an. Mit dem festlich gestalteten Gottesdienst am 30. Juni in Liebfrauen verabschieden wir ihn, danken ihm für viele gute Begegnungen und wünschen ihm Gottes guten Segen für sein künftiges Wirken. Im Anschluss an den Gottesdienst gibt es einen Empfang, der vom Kirchortsausschuss Liebfrauen vorbereitet wird. Hier gibt es die Gelegenheit, sich auch persönlich von Olli zu verabschieden.

Sonntagscafé für alleinstehende Frauen
Einmal im Monat hat das Café sonntags geöffnet. Herzlich eingeladen sind dazu Frauen, die alleinstehend sind und sich darüber freuen, wenn der Tag angenehm gestaltet wird. Neue Frauen sind jederzeit herzlich willkommen. Der nächste Termin ist am Sonntag 23.Juni, um 14.30 – 17.30 Uhr im Pfarrheim St. Johannes.

Pfarrverwaltung
Büro am Kirchort St. Johannes: Das Büro am Kirchort St. Johannes ist vom 24.06. – 01.07.2019 geschlossen. Auf dem Anrufbeantworter von Liebfrauen können Sie unter 9494-0 an allen Tagen eine Nachricht hinterlassen, die zeitnah bearbeitet werden kann.  Natürlich erreichen Sie uns auch zu den bekannten Öffnungszeiten.

Eucharistiefeier und Offenes Singen zu Beginn der Sommerferien
Für den Ablauf einer Pfarrei spielen die Sommerferien eine großes Rolle. Die großen und prägenden Zeiten liegen hinter einem (Fasten- und Osterzeit mit den Erstkommunionen etc.). Deshalb haben wir uns überlegt, dass wir zum Beginn der Sommerferien eine große Eucharistiefeier für die gesamte Pfarrei in der St. Johannes-Kirche in Suderwich feiern. Der Termin ist am 7. Juli um 10.30 Uhr. Nach dem Gottesdienst soll es eine kleine Stärkung geben, um dann am „Offenen Singen“ in der Kirche teilzunehmen. Unsere beiden Kirchenmusiker, Andreas Schröder und Markus Hrabal, werden mit uns allen bekannte und weniger bekannte Lieder in der Kirche singen bzw. üben. Schon jetzt eine herzliche Einladung zu diesem besonderen Begegnungstag in Suderwich.

Auf der Deutschen Fußballroute durchs Ruhrgebiet: Das „Project 2“ lädt zur Radtour für junge Erwachsene ein
Nach der Zeitreise-Tour in das Haus der Geschichte nach Bonn im April zieht es die Gruppe der Jungen Erwachsenen um Pastoralreferent Torsten Ferge nun in die sportlichen Regionen des Ruhrgebiets. Auf einer entspannten Tour von etwa 50 Kilometer auf dem Drahtesel über die Deutsche Fußballroute geht es in besonders sehenswerte Ecken der Region. Matthias Mühlenbrock, einer der Organisatoren, sagt dazu: „Mich überrascht es immer wieder, wie grün unsere Heimat Ruhrgebiet ist und wie viel es zu entdecken gibt. Die geplante Strecke bleibt eine Überraschung, aber es ist gut zu wissen, dass sie kaum Steigungen hat.“
Für diese Tour treffen sich die Jungen Erwachsenen am Samstag, 29. Juni, um 10 Uhr vor der St. Gertrudis Kirche in Recklinghausen. Die Rückkehr der Radhelden wird für 17 Uhr erwartet. Die Kosten betragen fünf Euro pro Person. Unterwegs gibt es die Gelegenheit zu Rast und Picknick im Park – dazu bringt jeder Radler ein Lunchpaket mit. Abschluss und Höhepunkt bildet der Besuch im Tierpark Bochum. Interessierte können sich bis zum 21. Juni anmelden unter project2@liebfrauen-re.de. Das „Project 2 – junge Erwachsene on tour“ ist ein Angebot der drei katholischen Pfarreien in Recklinghausen. Es richtet sich an Menschen aus Recklinghausen und Umgebung, die dem jugendlichen Alter entsprungen und in der Familienwelt noch nicht angekommen sind. Es gibt keine feste Gruppe. „Wer sich angesprochen fühlt, ist jederzeit herzlich willkommen“,; lädt der Pastoralreferent ein. Neben den regelmäßigen Spieleabenden am jeweils letzten Donnerstag im Monat laufen derzeit die Planungen für das zweite Halbjahr 2019 – hier schon mal ein Ausblick: Angedacht sind ein Fotoworkshop und ein Escaperoom-Event. Weitere Informationen können angefordert werden unter der E-Mail-Adresse project2@liebfrauen-re.de.

Caritas – Sommersammlung: In der Zeit vom 22. Juni – 13. Juli findet die diesjährige Caritas-Sommersammlung statt. Sie steht unter dem Motto: „Zeichen setzen“. Die kirchlichen Hilfswerke wollen deutlich machen, dass viele Not leidende Menschen Unterstützung und Hilfe benötigen. Mit Ihrer Spende können Sie mithelfen, ein wenig Not zu lindern.
Auch in unserer Pfarrei machen sich die Helferinnen und Helfer in den nächsten Tagen auf den Weg, um für die Anliegen der Caritas Unterstützung zu erbitten. Wir danken allen, die sich für diese gute Sache auf den Weg machen. Und wir danken allen Menschen, die durch eine Spende die wertvolle und wichtige Arbeit der Caritas unterstützen.
Wir bitten alle Helfer/innen der Bezirke Liebfrauen und St. Petrus Canisius ihre Sammelunterlagen im Pfarrbüro Liebfrauen abzuholen.

SkF: Auch wer betreut wird, darf über sich selbst bestimmen
Rechtliche Betreuung bedeutet nicht, die Selbstbestimmung zu verlieren. Genau darum geht es beim Konzept der „Unterstützen Entscheidungsfindung“. Der Sozialdienst katholischer Frauen (SkF) Recklinghausen stellt es am Dienstag, 25. Juni, um 17 Uhr in einem kostenlosen Vortrag vor.
Laut Behindertenrechtskonvention der Vereinten Nationen sollen alle Menschen die Freiheit haben, eigene Entscheidungen zu treffen, auch wenn sie dabei Unterstützung benötigen. „Betreuung bedeutet nicht Entmündigung, Betreuung will Menschen helfen“, erklärt SkF-Sozialarbeiter Moritz Reinhardt, der den Vortrag in Erich-Klausener-Haus halten wird. Bei der „Unterstützten Entscheidungsfindung“ werden die Wünsche der Betroffenen zum Maßstab des Handelns. Die Fortbildung richtet sich an ehrenamtliche Betreuende und Menschen, für die Angehörige eine Vorsorgevollmacht ausgestellt haben.
Info: Die Fortbildung in der SkF-Geschäftsstelle, Erich-Klausener-Haus, Kemnastraße 7 (2. Etage), ist kostenlos. Anmeldung erforderlich bis Montag, 24. Juni, unter Tel. 02361/ 48 59 80.

Treffpunkt auf dem Ostfriedhof
Mitarbeiterinnen der Caritas von Liebfrauen laden Sie zum Treffpunkt auf dem Ostfriedhof ein. Schauen Sie an einem der angegebenen Termine vorbei und kommen Sie ins Gespräch mit den Ehrenamtlichen oder auch anderen Friedhofsbesuchern bei einer Tasse Kaffee oder Tee.
Termine: Samstag,   22. Juni 2019 10:00 – 12:00 Uhr // Mittwoch, 03. Juli 2019 15:00 -17:00 Uhr // Samstag,   20. Juli 2019 10:00 – 12:00 Uhr

Kolpingfamilie Suderwich
Sommerfest am 29.06.: Wir wollen wieder ein Sommerfest feiern. Los geht es um 15:00 Uhr auf dem idyllischen Hof der Familie Ehling-Krummel. Bei Kaffee und Kuchen sowie Spielen für Groß und Klein möchten wir einen geselligen Nachmittag mit euch verbringen. Gegen 18.00 Uhr werden wir einen Gottesdienst unter freiem Himmel feiern. Mit Spezialitäten vom Grill und dem ein oder anderen leckeren Getränk wollen wir den Tag entspannt ausklingen lassen. Wir laden alle Kolpinger, Freunde und Interessiere herzlich ein, gemeinsam einen schönen Sommertag miteinander zu verbringen. Sollte das Wetter entgegen der Planung nicht so richtig mitspielen, weichen wir ins Pfarrheim St. Johannes aus.

Kirchort St. Barbara

Aufgrund von Terminüberschneidungen fällt der Kinderbibeltag im Juni aus.

Kirchort Heilig Geist

Siehe für die gesamte Pfarrei bzw. die Kirchorte.

Kirchort St. Johannes

Seniorengemeinschaft St. Johannes
Wir laden alle Senioren zu einem unterhaltsamen Vortrag der Stadtführerin Frau Wefringhaus über einen möglichen Stadtrundgang in Recklinghausen ein. Dazu gibt´s Kaffee und Kuchen! Wann: am Dienstag, den 25.Juni 2019 um 15:00 Uhr
Wo: im Pfarrheim St. Johannes.
Um eine Spende wird anschließend gebeten.

Kirchort Liebfrauen

interAKTIV – Kirchortsausschuss am Kirchort Liebfrauen
Das nächste Treffen von interAKTIV findet am Montag, 25. Juni um 20.00 Uhr auf dem Söller statt.
Sie haben Lust, das Leben und das Miteinander am Kirchort Liebfrauen mitzugestalten und im Kirchortsausschuss interAKTIV mitzumachen? Melden Sie sich kurz per Mail bei Pastoralreferent Torsten Ferge: ferge@bistum-muenster.de oder setzen sie sich über das Pfarrbüro mit mir in Verbindung. Neue Willkommen!

kfd-Café
Zum kfd-Café laden wir am 24. Juni herzlich von 15.00 bis 17.00 Uhr in die Arche ein. In gemütlicher Runde können Sie Kaffee und Kuchen genießen. Die Mitarbeiterinnen können in dieser Zeit auch ihre Hefte abholen und abrechnen. Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Seniorennachmittag in Liebfrauen
Am Mittwoch, 03. Juli laden wir herzlich alle Senioren um 15.00 Uhr zur Eucharistiefeier in die Liebfrauenschule ein. Wegbeschreibung: Über die Dortmunder Straße in die Jahnstraße bis zur Litfaßsäule, links auf dem Hof ist der Eingang. Anschließend gibt es Kaffee und Kuchen bitte ein Gedeck mitbringen.

Kirchort St. Petrus Canisius

Dritte-Welt-Kreis
Verkauf von fair gehandelten Waren nach der Eucharistiefeier am Samstag, 22. Juni in der St. Petrus Canisius Kirche.