die woche | 18.05. – 26.05.2019

Samstag – 18. Mai
14.30 Uhr St. Barbara-Kapelle: Tauffeier (Paschke)
16.00 Uhr Altenheim St. Johannes: Wortgottesdienst (Borgmeier/Appelhoff)
17.30 Uhr St. Petrus Canisius: Eucharistiefeier (Paschke)
18.00 Uhr St. Barbara-Kapelle: Eucharistiefeier (Okafor)

Sonntag – 19. Mai: 5. Sonntag der Osterzeit
8.30 Uhr Liebfrauen: Eucharistiefeier (Paschke)
9.00 Uhr Heilig Geist: Eucharistiefeier (Okafor)
10.30 Uhr St. Johannes: Erstkommunionfeier (Paschke/Pieper)
10.30 Uhr Liebfrauen: Eucharistiefeier (Okafor)
12.30 Uhr Liebfrauen: Tauffeier (Paschke)
18.00 Uhr Heilig Geist: Maiandacht (Team)
Kollekte: Jugendseelsorge

Montag – 20. Mai
9.00 Uhr St. Johannes: Dankgottesdienst der Erstkommunionkinder (Okafor)
10.30 Uhr Altenheim St. Johannes: Eucharistiefeier (Stübbe)

Dienstag – 21. Mai
8.00 Uhr Liebfrauen: Eucharistiefeier mit Laudes (Paschke)
15.00 Uhr Altenheim St. Johannes: Totengedenken (Stübbe)
18.00 Uhr St. Barbara-Kapelle: Eucharistiefeier mit Marienlob (Okafor)

Mittwoch – 22. Mai
9.00 Uhr St. Petrus Canisius: Eucharistiefeier mit Marienlob (Stübbe)
20.00 Uhr Klaas Hof: Maiandacht

Donnerstag – 23. Mai
9.00 Uhr St. Barbara-Kapelle: Wortgottesdienst des Familienzentrums St. Barbara (Pieper)
10.30 Uhr Altenheim “Haus der Begegnung”: Eucharistiefeier (Stübbe)
18.00 Uhr St. Johannes: Eucharistiefeier mit Marienlob (Stübbe)

Freitag – 24. Mai
8.00 Uhr Heilig Geist: Eucharistiefeier (Okafor)
9.00 Uhr Liebfrauen: Eucharistiefeier mit Marienlob (Stübbe)
11.00 Uhr Familienzentrum St. Johannes: Wortgottesdienst (Stübbe)
18.00 Uhr St. Barbara-Kapelle: Maiandacht der kfd (Team)

Samstag – 25. Mai
16.00 Uhr Altenheim St. Johannes: Wortgottesdienst (Schlingermann)
17.30 Uhr St. Petrus Canisius: Eucharistiefeier, anschließend Predigtdiskussion  (Stübbe/Berkemeier)
18.00 Uhr St. Barbara-Kapelle: Eucharistiefeier (Paschke)

Sonntag – 26. Mai: 6. Sonntag der Osterzeit
8.30 Uhr Liebfrauen: Eucharistiefeier, anschließend Predigtdiskussion (Stübbe/Berkemeier)
9.00 Uhr Heilig Geist: Eucharistiefeier (Okafor)
10.30 Uhr St. Johannes: Erstkommunionfeier (Paschke/Pieper)
10.30 Uhr Liebfrauen: Eucharistiefeier und Kleinkinderwortgottesdienst (Stübbe/ Berkemeir)
18.00 Uhr Heilig Geist: Maiandacht (Team)
Kollekte: für unsere Pfarrei/Kirchorte

Für die Pfarrei

Erstkommunion Suderwich 2019
Unter der Überschrift „Jesus segnet uns“ haben sich seit Oktober 42 Kinder an den Kirchorten in Suderwich und Essel auf das Fest der Erstkommunion vorbereitet.
17 Kinder empfangen am 19. Mai zum ersten Mal Jesus in der Kommunion:
Anna-Lena Rex, Livi Maite Rombeck, Nils Koch, Elias Frey, Finja Hoffmann, Jonte Ehling, Lilly Leonard, Roman Ludwig, Clara Burrichter, Jan Kociucki, Markos Eshak, Maximilian Comanita, Gemma Fantino, Sophie Kunze, Kilian Zawadzki, Julia Hann und Luisa Secker
Wir wünschen den Kommunionkindern, dass sie immer wieder in ihrem Leben Jesu Segen spüren. Wir hoffen, dass sie ihr Leben mit dem Glauben in Verbindung setzen und zur Kirche kommen und in der Gemeinschaft der anderen Glaubenden erfahren: Ja, Gott ist bei mir und will mein Begleiter durchs Leben sein.
Ganz besonders danken wir den Katechetinnen, die die Kinder auf den Weg hin zur Erstkommunion begleitet haben. Sie haben den Kindern und der Gemeinde mit ihrem Engagement ein großes Geschenk gemacht, weil sie Zeit und Glauben mit den Kindern und miteinander im Katechetenteam geteilt haben. Ihnen und euch allen ein herzliches „Danke schön!“.
Zur Feier der Erstkommunion sind alle gerne eingeladen. Am Tage nach der Kommunionfeier (20. Mai) treffen sich die Kinder mit ihren Eltern und Mitschülern um 9.00 Uhr zum Dankgottesdienst in St. Johannes und anschließend zum gemeinsamen Frühstück im Pfarrheim. Gegenstände, die gesegnet werden sollen (z.B. Kerze, Kreuz, etc.), können zur Dankmesse mitgebracht werden.

Pfarrbüro Liebfrauen
Am Donnerstag, 23. Mai, ist das Pfarrbüro Liebfrauen nachmittags geschlossen.

72h Aktion der Messdiener Liebfrauen
Vom 23.05.-26.05.2019 findet die 72h Aktion statt. Die Messdiener Liebfrauen sind dieses Jahr mit dabei und engagieren sich für einen guten Zweck. Die 72h Aktion ist eine deutschlandweite Aktion, bei der in 72 Stunden „die Welt ein kleines Stückchen besser gemacht wird“.
Der Startschuss fällt am Donnerstag, dem 23. Mai, um 16.07 Uhr mit Bürgermeister Christoph Tesche. Dort wird das Projekt, an dem wir in den 72 Stunden arbeiten, preisgegeben. Wir wissen jedoch schon, dass es ein ökologisches und nachhaltiges Projekt wird, bei dem alle mit bauen und gestalten können. Alle Messdienerinnen und Messdiener können mitmachen! Darüber hinaus sind aber auch andere helfende Hände herzlich eingeladen vorbeizuschauen und zu unterstützen. Wir werden uns in den Tagen hauptsächlich an der Liebfrauenkirche aufhalten. Wenn ihr dabei sein wollt, meldet euch dazu gerne per Mail an: Messdiener.Liebfrauen@gmx.de
Es wird ein Projekt direkt an den Kirchorten Liebfrauen und Petrus Canisius sein. Um viele Möglichkeiten für die Gestaltung unseres Projekts zu haben, würden wir uns sehr über eine Spende freuen. Dazu stellt das Pfarrbüro gerne Spendenquittungen aus.
Wir freuen uns über alle die uns unterstützen, damit wir gemeinsam etwas schaffen können!
Spenden können eingezahlt werden auf folgendes Konto:
Bank: DKM Darlehenskasse Münster EG
Name: Maximilian Mühlenbrock
IBAN: DE20 4006 0265 0013 1799 00
Verwendungszweck: 72-Stunden-Aktion

Vorbereitung der neuen Messdiener für Liebfrauen
Aus dem Kommunion-Jahrgang 2019 haben sich für die Kirchorte Liebfrauen und St. Petrus Canisius 11 Kommunionkinder bereiterklärt, Messdiener zu werden. Sie werden von Marie, Lilli und Sophia ausgebildet. Die Gruppenstunde findet das erste Mal am Dienstag, 21.5. um 15.45 Uhr in Liebfrauen statt. Die weiteren Gruppenstunden finden voraussichtlich wöchentlich zur gleichen Zeit statt.
Wer Interesse hat, ebenfalls Messdiener zu werden, kann sich gerne bei Pastoralreferent Torsten Ferge melden, ferge@bistum-muenster.de.

Projekt „Predigtdiskussion“ beginnt
Im Rahmen der Erarbeitung des Pastoralplanes gab es den Wunsch, Sonntagspredigten nach dem Gottesdienst durch Diskussion und Austausch zu vertiefen. Die erste offizielle Predigtdiskussion findet nach den Gottesdiensten am 25.05 um 17.30 Uhr in der St. Petrus Canisius Kirche und am 26.05. um 08.30 Uhr in der Liebfrauenkirche statt. Olli Berkemeier stellt seine Predigt in diesem Rahmen zur Verfügung, moderiert die Diskussion und ist gespannt auf die Schwerpunkte, die bei den Hörer*innen „angekommen“ sind. Daher herzliche Einladung an alle Interessierten, sich nach den angegebenen Gottesdiensten ca. 30-45 min Zeit zu nehmen und die Predigt zu vertiefen.

Treffpunkt auf dem Ostfriedhof
Mitarbeiter der Gemeinde Liebfrauen laden Sie zum Treffpunkt auf dem Ostfriedhof ein. Schauen Sie an einem der angegebenen Termine vorbei und kommen Sie ins Gespräch: mit den Ehrenamtlichen oder auch anderen Friedhofsbesuchern.
Vielleicht ist es auch schön, nur mal eine Tasse Kaffee oder Tee zu trinken. Es soll ein offenes Kommen und Gehen stattfinden.
Sie finden uns an der Trauerhalle. Ihr Caritasteam Liebfrauen
Termine: Samstag, 18. Mai 2019 10:00 – 12:00 Uhr // Mittwoch, 05. Juni 2019 15:00 -17:00 Uhr // Samstag, 22. Juni 2019 10:00 – 12:00 Uhr

Gottesdienste zu Christi Himmelfahrt am 30. Mai
Mittwoch
17.30 Uhr: Eucharistiefeier in St. Petrus Canisius
18.00 Uhr: Eucharistiefeier in St. Barbara
Donnerstag (Christi Himmelfahrt):
9.30 Uhr: Eucharistiefeier in Liebfrauen
10.30 Uhr: Eucharistiefeier in St. Johannes

Kolpingfamilie Suderwich
Radtour am 21.05.: Wie immer radeln wir um 14.00 Uhr los vom Kreuz am Alten Kirchplatz. Mit Schwung geht es dann vergnügt durch Wald, Feld und Flur.
Maiandacht auf Klaas Hof am Mittwoch, 22.05. um 20.00 Uhr: Wir laden Euch und alle interessierten Gemeindemitglieder ganz herzlich zur Maiandacht auf Klaas Hof ein. Musikalisch unterstützt werden wir bei dieser Andacht von „QuerBet“. Wir freuen uns auf eine Andacht in schöner Umgebung und hoffen auf Eure rege Teilnahme.

Mitarbeiterversammlung 2019
Am Donnerstag, den 09. Mai 2019 waren alle Mitarbeiter*innen unserer Pfarrei zur jährlich stattfindenden Personalversammlung ins Pfarrheim St. Barbara eingeladen. Der Vorsitzende der Mitarbeitervertretung Andreas Schröder konnte rund 70 Kolleginnen und Kollegen, Pfarrer Oliver Paschke sowie die Referentin des Tages, Frau Ruth Hochgürtel begrüßen. Nach kurzem Jahresrückblick des Vorsitzenden und Grußworten von Pfarrer Oliver Paschke erfreuten sich alle an der liebevoll gedeckten Kaffeetafel. Die Damen der MAV hatten alles sehr gut vorbereitet. Im Anschluss daran sprach Frau Hochgürtel, Rechtsanwältin und pädagogische Mitarbeiterin im Könzgenhaus, Haltern über das Thema „Mobbing am Arbeitsplatz“ und beantwortete die Fragen der Versammlung. Insgesamt war es eine gelungene Veranstaltung. Für die Arbeitnehmer*innen auch ein weiterer Schritt des Zusammenwachsens und des Kennenlernens im Verbund der Kindergärten und in unserer Pfarrei Liebfrauen.

Kirchort St. Barbara

Eine Welt Verkauf: Am Samstag, 18. Mai werden nach der Eucharistiefeier Eine-Welt-Waren zum Kauf angeboten.

Maiandacht der kfd: Die kfd St. Barbara lädt am Freitag, 24. Mai um 18.00 Uhr alle Interessierten zur Maiandacht und zum anschließenden Grillen herzlich ein. Die Unkosten betragen 3€ plus Getränke pro Person. Partner sind herzlich willkommen. Anmeldungen bitte bei den Helferinnen.

Kirchort Heilig Geist

Eine-Welt-Verkauf: Am Sonntag, 19. Mai werden nach der Eucharistiefeier Eine-Welt-Waren in der Kirche zum Kauf angeboten.

KAB Heilig Geist: Die Mitglieder der KAB sind am Sonntag, den 19. Mai um 10.00 Uhr zur nächsten Sitzung zum Thema „Weil es uns wertvoll ist – unsere Heimat.“ ins Dorfhaus eingeladen. Wir informieren uns über die Geschichte unserer Heimat und diskutieren wie wertvoll unsere Heimat für uns ist.

Kirchort St. Johannes

Sonntagscafé für alleinstehende Frauen: Das Café hat einmal im Monat sonntags geöffnet. Herzlich eingeladen sind dazu Frauen, die alleinstehend sind und sich darüber freuen, wenn der Tag angenehm gestaltet wird. Neue Frauen sind jederzeit herzlich willkommen. Folgende Termine können Sie sich schon einmal vormerken: Sonntags, 19.05. und 23.06., jeweils um 14.30 – 17.30 Uhr im Pfarrheim St. Johannes.

Cafe „B“: Das Caritas-Netzwerk „mittendrin“ lädt wieder unter dem Motto „Gemeinsam statt einsam“ zu Begegnungen, Gesprächen und zum Spielenachmittag für Ältere ein. Das Cafe „B“ ist am Montag, 20. Mai von 15.00 bis 17.00 Uhr im Pfarrheim St. Johannes geöffnet. Interessierte sind immer herzlich willkommen.

Seniorengemeinschaft St. Johannes: Wir laden alle Gemeindemitglieder ganz herzlich zur Maiandacht am Dienstag, den 28.Mai um 15:00 Uhr in die St. Johannes Kirche ein. Anschließend treffen wir uns zu Kaffee und Kuchen im Pfarrheim. Im Anschluss wird um eine Spende gebeten.

Kirchort Liebfrauen

kfd-Café: Zum kfd-Café laden wir am 27. Mai herzlich von 15.00 bis 17.00 Uhr in die Arche ein. In gemütlicher Runde können Sie Kaffee und Kuchen genießen. Die Mitarbeiterinnen können in dieser Zeit auch ihre Hefte abholen und abrechnen. Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

interAKTIV – Kirchortsausschuss am Kirchort Liebfrauen: Das nächste Treffen interAKTIV findet am Montag, 27. Mai um 20.00 Uhr auf dem Söller statt. Sie haben Lust, das Leben und das Miteinander am Kirchort Liebfrauen mitzugestalten und im Kirchortsausschuss interAKTIV mitzumachen? Melden Sie sich kurz per Mail bei Pastoralreferent Torsten Ferge: ferge@bistum-muenster.de oder setzen sie sich über das Pfarrbüro mit mir in Verbindung. Neue Willkommen!

Kirchort St. Petrus Canisius

Bericht aus dem Kinderdorf Irati : Im Gottesdienst am 19.05.2019 um 10.30 Uhr wird Frau Eva Linsky in der Liebfrauenkirche im Rahmen einer kleinen Präsentation das Neuste aus dem Kinderdorf Irati in Brasilien berichten. Seit über 25 Jahren stellt diese Einrichtung eine wichtige Anlaufstelle für die Behörden der brasilianischen Stadt dar, wenn es darum geht, Kindern in behüteten Verhältnissen eine Zukunft zu geben. Seit der Gründung des Kinderdorfes unterstützt der Dritte- Welt- Kreis St. Petrus Canisius das Projekt, das eine sehr erfreuliche Entwicklung zum Wohle der Kinder erlebt hat.

Kirchortsausschuss „Arbeitskreis“ St. Petrus Canisius: Der Kirchortsausschuss „Arbeitskreis“ St. Petrus Canisius trifft sich am 20. Mai um 19.00 Uhr im Konferenzraum St. Petrus Canisius zur nächsten Sitzung.

Dritte-Welt-Kreis: Verkauf von fair gehandelten Waren nach der Eucharistiefeier am Samstag, 25. Mai in der St. Petrus Canisius Kirche.

 


 

voll Kommen
Carola Faller-Barris, voll Kommen, 2019
© VG Bild-Kunst, Bonn 2019
Licht durchdringt die Mitte eines dicht gefügten Holzkranzes, der von seiner Erdenschwere befreit im Bildraum schwebt. Immaterielles begegnet Materiellen, das Unfassbare dem Fassbaren.
Von hinten unten überstrahlt das Licht den oberen Teil des Kranzes und löst ihn partiell auf. In der unteren Hälfte geschieht das Entmaterialisieren durch Absprengen von kleinen Astteilen oder Dornen. Das Licht nimmt dem Kranz die einengende Kraft, überwältigt ihn loszulassen und aus der Starre in die Bewegung
zu gehen.
Durch das aufstrahlende und überstrahlende Licht von hinten ist der Dornenkranz zu einem Fenster in die Ewigkeit, einem Durchbruch, einem Durchgang für die Begegnung mit Gott geworden.
Der geflochtene Kranz mit seinen spitzen Enden erinnert an die Dornenkrone Jesu und das damit verbundene Leiden. Der Kranz vermag darüber hinaus Symbol für das irdische Leben mit seinem Wachstum sein. Zum einen waren die Äste einmal Teil aufstrebender und blühender Pflanzen, die dann geschnitten und in eine neue Form gezwungen worden sind. Zum anderen steht das Kranzgeflecht für das Wiederkehrende in unserem Leben, das sich Jahreskreis um Jahreskreis zu einem festeren Gebilde fügt.
Hier, mitten drin, leuchtet nun dieses neue Licht auf, das fähig ist, das oft dornige und in sich gefestigte Leben in eine neue Dimension zu überführen. Nicht von vorne, sondern von hinten, aus dem Verborgenen heraus, von der Schattenseite her. Es kommt von außerhalb, und doch von innen her. Was für eine Botschaft: Das österliche Licht strahlt mitten in unserem Leben auf, es verwandelt uns von ihnen her. Von unseren inneren Freiräumen her schenkt uns Gott Erlösung von allem Bindenden, die Gnade, voll zu Ihm zu kommen und in der vollkommenen, unbeeinträchtigten Gemeinschaft mit ihm zu leben.
(Patrik Scherrer)